Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nominierung für den Deutschen Schulpreis Lernen in Vielfalt: Konzepte „Oase“ und „Ich-Werkstatt“ sind preisverdächtig

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:


Lernen in Vielfalt: Konzepte „Oase“ und „Ich-Werkstatt“ sind preisverdächtig

Die Stadtteilschule Öjendorf ist unter den Top 15:
Mit der Förderung der individuellen Leistungsentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler hat sich die Stadtteilschule Öjendorf in starkes Ziel gesetzt und dafür vorbildliche Konzepte entwickelt, das hebt die Jury des Deutschen Schulpreises hervor. In der „Ich-Werkstatt“ lernen Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem sonderpädagogischen Förderbedarf: Schülerinnen und Schüler, die im Klassenverband teils Schwierigkeiten haben, in der Gruppe zu arbeiten, werden hier insbesondere in den Kernfächern gefördert. Mit der „Oase“ ist in der Schule für die Mittagszeit ein Raum und Treffpunkt geschaffen, in dem die Schülerinnen und Schüler mit zwei Religionspädagogen religiöse Fragen und Themen besprechen können, die im Schulalltag zu Konflikten führen oder zuhause ein Tabu sind. Die evangelische Religionspädagogin und der Islamwissenschaftler, der auch Präventionsbeauftragter der Schule ist, treffen den Bedarf der sehr heterogenen Schülerschaft, die aufgrund ihrer sozialen und ethnischen Herkunft mit zum Teil sehr unterschiedlichen Wertesystemen aufwächst.
Die Jury des Deutschen Schulpreises hat die Stadtteilschule Öjendorf als eine von 15 besten Schulen Deutschlands aus 81 Bewerbungen für die Nominierung in 2020 ausgewählt.

Deutscher Schulpreis 2020 - Eine „Oase“ mitten im sozialen Brennpunkt - Das Deutsche Schulportal (deutsches-schulportal.de)

Stadtteilschule Öjendorf (stadtteilschule-oejendorf.de)

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch