Allgemeine Informationen Abwasserbeseitigung in Hamburg

Abwasser - hierzu zählt auch Niederschlagswasser aus dem Bereich von bebauten oder befestigten Flächen - fällt auf fast allen Grundstücken in der Stadt an. Ob und wie das Abwasser gefasst, behandelt und abgeleitet wird, ist von entscheidender Bedeutung für den Gewässerschutz. Neben der Behörde für Umwelt und Energie sind mit diesem Thema auch die Bezirksämter und die Hamburger Stadtentwässerung befasst.

Elbe mit Klärwerk Köhlbrandhöft Elbe mit Klärwerk Köhlbrandhöft

Abwasserbeseitigung in Hamburg

Kommunale und dezentrale Abwasserbeseitigung

  • Abwasserbeseitigung im Überblick: Wo bleibt das Abwasser in Hamburg? Geschichte, Informationen, Begriffserläuterungen.
  • Lagebericht 2018 (PDF) über die Beseitigung von kommunalem Abwasser und Klärschlamm in Hamburg gemäß Artikel 16 der EG-Richtlinie über die Behandlung von kommunalem Abwasser (91/271/EWG).
  • Dezentrale Abwasserbeseitigung in unbesielten Gebieten (z. B. mit Kleinkläranlagen).
  • Abwasserentsorgung im Wilhelmsburg: Der Wilhelmsburger Osten ist, wie alle Marschgebiete, wasserwirtschaftlich problematisch. Aus diesem Grund hat die Behörde für Umwelt und Gesundheit (jetzt Behörde für Umwelt und Energie) eine Studie in Auftrag gegeben, die verschiedene Möglichkeiten der Abwasserentsorgung aufzeigen soll.

Weitere interessante Links zum Thema

Kontakte

Datenschutz