Wasser und Abwasser Aktuelle Informationen

zur Abwasserbeseitigung, zum Wasser- / Abwasserrecht sowie zum Gewässerschutz

Aktuelle Informationen

04.06.2019
Kolloquium Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz 2018
In diesem Jahr veranstaltet das Institut für Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz der TU Hamburg-Harburg in Zusammenarbeit mit der Hamburger Stadtentwässerung (HSE) sowie der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) das nunmehr 30. Kolloquium "Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz".
Die Veranstaltung findet am 18./19. September 2019 in Hamburg statt und umfasst folgende Themenschwerpunkte:
Mikroschadstoffe/Mikroplastik/Antibiotikaresistenzen, Industrieabwasserbehandlung, Niederschlagsabwasser, Umweltwärme & Klärschlammentsorgung, Gewässerschutz & Open Educational Resources.   

Technische Universität Hamburg-Harburg

Hier das vollständige Programm als PDF: Abwasserkurs-TUHH

Zur Anmeldung

__________________________________________________

07.10.2018
Neufassung der Analyse- und Messverfahren im Amtlichen Anzeiger veröffentlicht
​Am 21.09.18 wurde die Neufassung der Analyse- und Messverfahren für Abwasseruntersuchungen im Amtlichen Anzeiger veröffentlicht. Diese Veröffentlichung berücksichtigt die Änderungen und Ergänzungen der Analyse- und Messverfahren der 8. Novelle der Abwasserverordnung (s. u.).

Analyse- und Messverfahren

__________________________________________________

06.09.2018
8. Verordnung zur Änderung der Abwasserverordnung
Die 8.  Verordnung zur Änderung der AbwV vom 22.08.18 wurde am 30.08.18 veröffentlicht. (BGBl. I Nr. 31 S. 1327). Mit dieser Novelle werden die Anforderungen an die Abwasserbehandlung in den Bereichen Anhang 19 (Zellstofferzeugung), Anhang 28 (Herstellung von Papier und Pappe) und Anhang 45 (Erdölverarbeitung) der Abwasserverordnung dem europäischen Stand der Technik angepasst.

Durch die Verordnung werden zudem Vollzugsvereinfachungen, Klarstellungen und Anpassungen an den Stand der Technik vollzogen. So werden zum Beispiel die Analyse- und Messverfahren nach Anlage 1 der Abwasserverordnung aktualisiert und um eine Reihe von gleichwertigen Verfahren ergänzt. Diese können nun auch für die Verfahren zur Bestimmung der Schädlichkeit des Abwassers im Rahmen der Abwasserabgabe verwendet werden. 

Weitere Informationen zum Wasser- und Abwasserrecht des Bundes finden Sie hier: Bundesrecht

__________________________________________________

27.07.2018
Aktualisierung der Technischen Betriebsbestimmungen für Abscheideranlagen
Am 27. Juli wurden die Technischen Betriebsbestimmungen für Abscheideranlagen im Amtlichen Anzeiger veröffentlicht und aktualisiert. Die Technischen Betriebsbestimmungen vom September 2008 haben damit ihre Gültigkeit verloren.

Notwendig wurde die Aktualisierung aufgrund der Fortschreibung der deutschen Ergänzungsnormen DIN 1999-100 für Leichtflüssigkeitsabscheider und DIN 4040-100 für Fettabscheider. 

Besonders hervorzuheben sind folgende Sachverhalte und Regelungen:

  • Die Regelungen des § 13 HmbAbwG, dass Arbeiten an Abscheideranlagen nur durch anerkannten (zertifizierte) Fachbetriebe durchgeführt werden dürfen, gilt auch für die Mängelbeseitigung an Abscheidern, auch wenn nach der jeweiligen Norm keine besondere Qualifikation erforderlich ist. Die Zertifizierungsorganisation Gütezeichen Kanalbau (unten) und der Überwachungsgemeinschaft Technische Anlagen der SHK-Handwerke führen Übersichten über die jeweils anerkannten (zertifizierten) Fachbetriebe.
  • Für Fettabscheideranlagen, die nach dem 27. Juli 2018 genehmigt oder angezeigt wurden, gilt ein Turnus von 5 Jahren für Generalinspektionen. Für Anlagen vor diesem Stichtag 10 Jahre. Für Fettabscheider, die im Rahmen eines Austausches eingebaut werden, gilt ebenfalls ein 5-Jahres-Turnus.

Bei Rückfragen steht IB 33 (Referat Abwasseranlagen, Fachbetriebe, Probenahmen) gerne zur Verfügung: Ansprechpartner​​​​​​​

Kontakt

Jürgen Masch

Wasser, Abwasser und Geologie

Behörde für Umwelt und Energie
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
Adresse speichern

Empfehlungen