Schiffsbesichtigungen: Open Ship Gehen Sie an Bord der Windjammer!

Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, an Bord der teilnehmenden Schiffe zu gehen. Großsegler, Einsatz-, Museums- und Traditionsschiffe nehmen an der Aktion Open Ship teil. 

1 / 1

Schiffe hautnah erleben!

Schiffsbesichtigungen

Viele der schwimmenden Gäste, darunter auch die Großsegler und Marineeinheiten, die Wasserschutzpolizei, der Zoll und der Fischereischutz laden zu einem Besuch an Bord ein. Die historischen Schiffe im Museumshafen Oevelgönne und  Traditionsschiffhafen sind ebenfalls begehbar. Rund 90.000 Besucher nutzen jährlich die Open Ship-Angebote auf dem Hafenfest. 

Open Ships

Programm Open Ship

Zeitraum

(Änderungen vorbehalten - alle Angaben ohne Gewähr)

Programmheft zum Herunterladen und Ausdrucken (pdf, 1,85 MB)

Hinweise zur Taschen- und Rucksackmitnahme beim Open Ship

Marineschiffe: Auf den Marineschiffe besteht aus Sicherheitsgründen ein Mitnahmeverbot für Taschen und Rucksäcke

Behördenschiffe (Bundespolizei, Fischereischutz, Zoll, Wasserschutzpolizei): Auf den Behördenschiffen ist das Mitnehmen von Taschen und Rucksäcken erlaubt

Museumsschiffe: Auf den Behördenschiffen ist das Mitnehmen von Taschen und Rucksäcken erlaubt

Großsegler an den Landungsbrücken (Mir, Sedov, Kruzenshtern, Alex II): kein Mitnahmeverbot von Taschen und Rucksäcken. ABER: Taschen und Rucksäcke von Besuchern werden vor dem Gang an Bord stichprobenartig kontrolliert. Inhalte aller größeren Gepäckstücke der Besucher ab „Tagesrucksack“ werden kontrolliert. Alternativ können Besucher ihre Gepäckstücke im unteren Gangwaybereich vor Betreten des Schiffes abgeben.