Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Abschnitt 5: Billhorner Mühlenweg

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Südlich des Bahndamms bildet der Billhorner Mühlenweg die Fortsetzung des Alster-Bille-Elbe Grünzugs. Zum derzeitigen Zeitpunkt muss hier noch die Route über die verkehrsstarke Billhorner Brückenstraße genommen werden, die durch den zukünftigen Verlauf zu Fuß oder mit dem Rad komplett umgangen werden kann. Auch der Billhorner Mühlenweg, der sich durch Rothenburgsort geradewegs zur Elbe zieht, wird zu Gunsten von Fuß- und Radverkehr umgestaltet.

Das Bild zeigt die Straße Billhorner Mühlenweg in Rothenburgsort, die für den Alster-Bille-Elbe-Grünzug umgestaltet werden soll. Der Straßenzug kommt bereits mit grünen Ansätzen daher. Im wahrsten Sinne des Wortes mitten auf der Strecke befindet sich hier unter anderem der offene Nachbarschaftstreffpunkt Mikropol.

Abschnitt 5: Billhorner Mühlenweg

Am nördlichen Ende des Straßenzuges ist die Schaffung eines sogenannten „Pocketparks“ mit Spiel- und Sportflächen geplant, der den Auftakt des Grünzugs in Rothenburgsort bildet. Der Stadtteil soll in Zukunft mit einer Bahnunterführung direkt an den „Neuen Huckepackbahnhof“ angebunden werden – das Vorhaben ist eine der Schlüsselmaßnahmen des Alster-Bille-Elbe Grünzugs.

Der Billhorner Mühlenweg selbst liefert durch eine Vielzahl an Bäumen und breite, mittige Grünstreifen an einigen Stellen bereits die Grundlagen für eine qualitätsvolle grüne Wegeverbindung. In Zukunft soll hier über die gesamte Länge eine durchgängige Promenade geschaffen werden.

Vom südlichen Ende des Billhorner Mühlenwegs verläuft der Grünzug über die Brücke am „Haken“ auf den Elbpark Entenwerder. Vor dem Panorama der Elbbrücken kommt hier nach gut vier Kilometern auch das dritte namensgebende Gewässer erstmalig in Sicht.

Status

In Planung


Themenübersicht auf hamburg.de