Symbol
Ansicht des Altonaer Rathauses

Hafenklang Ehemaliges Gebäude der Hafenbahn

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Ehemaliges Gebäude der Hafenbahn – Hafenklang

Große Elbstraße 84

Das ehemalige Gebäude der Hafenbahn, das um 1860 errichtet wurde, diente als Stallgebäude für die Straßenbahnpferde. Es ist eines der letzten erhaltenen Gebäude der alten Altonaer Altstadt, das weder im Zweiten Weltkrieg stark zerstört wurde noch Baumaßnahmen in der Nachkriegszeit zum Opfer fiel.

In den 1970ern hatte hier das Hafenklang Studio seinen Sitz, das erste Tonstudio mit 24er Spur, in dem u.a. Udo Lindenberg und die Einstürzenden Neubauten ihre Platten aufnahmen. Später entwickelte es sich zu einem Kultur- und Musikraum weiter.

Ende der 1990er gab es Pläne, das Gebäude im Zuge der Neubebauung des Elbufers abzureißen, gegen die sich aber Protest richtete. Das Gebäude wurde saniert, nach Abschluss der Sanierungsarbeiten ist der Klub, der vorübergehend in der Großen Bergstraße ansässig war, wieder eingezogen.

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!