Symbol
Ansicht des Altonaer Rathauses

Wohnungssiedlungsbau Gartensiedlung Mechelnbusch (Rissen)

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Gartensiedlung Mechelnbusch – Rissen

Mechelnbusch 1-29

Die Gartensiedlung wurde 1949 von den Architekten Heinz Graaf und Max Corleis im Auftrag des Bauvereins für die Elbvororte errichtet.

Sie ist ein Ausdruck der Suche nach neuen Formen des Wohnungssiedlungbaus der Nachkriegszeit. Insgesamt entstanden 280 Wohneinheiten. Für jeden Mieter war ein 200qm großer Garten vorgesehen. Als Baumaterial wurde Beton aus aufbereiteten Trümmerteilen benutzt, was die Baukosten senkte. Um die zweieinhalbgeschossigen Gebäude wurde eine Parklandschaft angelegt.

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!