Symbol
Ansicht des Altonaer Rathauses

Sehenswertes Wohnblock Leverkusenstraße/Schützenstraße

Symbol für keine Leichte Sprache verfügbar
Leichte Sprache
Symbol für keine Gebärdensprache verfügbar
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen

Wohnblock Leverkusenstraße/Schützenstraße

Leverkusenstraße 20-26, Schützenstraße, Stresemannstraße 309-311

Der viergeschossige Wohnblock wurde 1925/1926 entlang der Straße in Blockrandbebauung errichtet. Die Fassade ist mit buntem Klinker gestaltet, neben den im Norden typischen Rot enthält sie Ocker-, Braun- und Violetttöne. Eine Besonderheit sind die schwarzen, fehlgebrannten Steine, die ebenfalls mit eingefügt wurden. Dieses Farbspiel ist ein typisches Merkmal von Oelsner. Die einheitliche, horizontale Fassadengestaltung lässt den Wohnblock als Einheit wirken.

Der Wohnblock enthält insgesamt 132, überwiegend Zweizimmerwohnungen, sowie einige Drei- und Vierzimmerwohnungen. Waschküchen und Trockenböden befinden sich auf dem Dachboden. Im Erdgeschoss wurde Gewerbefläche für sieben Läden mit eingeplant. Eine Besonderheit sind die runden Treppenhäuser (Schützenstraße 57 und 67), deren filigrane Stahlfensterrahmen inzwischen durch breitere, weiße Plastikrahmen ersetzt wurden. Der Wohnblock wurde 2002 saniert. Die Fassadenseite zur Straße hin ist in ihrer ursprünglichen Gestalt erhalten, die zum Innenhof nicht. An dieser Stelle wurden Wärmedämmung und ein weißer Außenputz angebracht.

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Danke für Ihr Interesse!