Ansicht des Altonaer Rathauses

Vorhabenbezogener Bebauungsplan-Entwurf Bahrenfeld 73 Wohnen am Lutherpark

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

  

Wohnen am Lutherpark

Plangebiet

Das Bebauungsplangebiet liegt im Bezirk Altona, Stadtteil Bahrenfeld, Ortsteil 216, und wird wie folgt begrenzt: West-, Nordwest- und Nordostgrenze des Flurstücks 2815 der Gemarkung Bahrenfeld - Von-Hutten-Straße

Anlass und Ziel der Planung

Mit dem Vorhabenbezogenen Bebauungsplan Bahrenfeld 73 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung von 60 Wohneinheiten sowie die Herrichtung einer öffentlichen Parkanlage geschaffen werden. 

Aufgrund des in Hamburg nach wie vor großen Wohnraumbedarfs einerseits und der absehbaren Steigerung der Wohnqualität durch die Überdeckelung der Bundesautobahn A 7 (u.a. Reduktion der Lärmbelastung) andererseits, soll ein Großteil des Plangebiets mit frei finanzierten und mit öffentlich-geförderten Mietwohnungen neu bebaut werden. Der derzeitige Entwurfsstand sieht 60 Wohneinheiten vor. Die für die Wohnnutzung erforderlichen Stellplätze werden in einer Tiefgarage untergebracht, deren Erschließung über die Von-Hutten-Straße vorgesehen ist. Derzeit ist die Errichtung von ca. 35 Stellplätzen vorgesehen. Eine Teilfläche im Süden des Plangebiets und ein Streifen am nordwestlichen Rand des Plangebiets sollen als öffentliche Grünfläche hergerichtet und der hier verlaufenden Landschaftsachse zugeordnet werden.

Lage des Plangebietes

Karte mit Lage des Plangebietes Bahrenfeld 73


Karte mit der Lage des Plangebietes Bahrenfeld 73


Verfahrensstand:

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung findet in Form einer öffentlichen Auslegung in der Zeit vom 08. Juni 2020 bis einschließlich 08. Juli 2020 statt.

Während der frühzeitigen Bürgerbeteiligung können Stellungnahmen zu dem Bebauungsplan-Entwurf abgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://bauleitplanung.hamburg.de

Die weitere Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB in Form der öffentlichen Auslegung ist noch nicht erfolgt.

Die Feststellung und das Inkrafttreten des Bebauungsplanes ist noch nicht erfolgt.

Die politische Befassung mit dem Planverfahren kann über den Sitzungsdienst der Bezirksversammlung Altona unter https://sitzungsdienst-altona.hamburg.de/bi/yw010.asp eingesehen werden, dort einfach "Bahrenfeld 73“ als Suchschlagwort eingeben.

Aktueller Hinweis:

Beteiligung der Öffentlichkeit 

Der Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans Bahrenfeld 73 (Planzeichnung, Vorhaben- und Erschließungsplan sowie weitere vorliegende Informationen) sowie die Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms (Änderungsverfahren F08/19 und L08/19 „Wohnen östlich Lutherpark in Bahrenfeld) werden in der Zeit vom 08. Juni 2020 bis einschließlich 08. Juli 2020, montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr an folgenden Orten öffentlich ausgelegt:

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen / Behörde für Umwelt und Energie, Amt für Landesplanung und Stadtentwicklung, Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg, Foyer (1. OG);

Bezirksamt Altona, Technisches Rathaus, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Jessenstraße 1-3, 22767 Hamburg, Auslegungsraum (Erdgeschoss).

Aufgrund der zur Eindämmung von COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) nötigen Hygiene-Maßnahmen können die Planunterlagen im Bezirksamt Altona, nur nach vorheriger Terminabsprache unter den Telefonnummern 040/ 428 11 – 6024, -6048 oder – 6014 sowie per E-Mail unter: stadt-und-landschaftsplanung@altona.hamburg.de, eingesehen werden.

Für die Auslegungsräume sind die einschlägigen Regelungen der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg (Hamburgische SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO) in der jeweils geltenden Fassung zu beachten. Insbesondere gelten für die Auslegungsräume die Kontaktbeschränkungen nach § 1 HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO. Trotz der erforderlichen Terminabsprachen mit dem Bezirksamt Altona sind Wartezeiten möglich. Für den Warteraum gelten die Kontaktbeschränkungen nach § 1 HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO.

Der Bebauungsplan-Entwurf sowie die Änderungen von Flächennutzungsplan und Landschaftsprogramm können im oben genannten Zeitraum auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Der Online-Dienst kann unter folgender Adresse aufgerufen werden: bauleitplanung.hamburg.de

Neben der zuvor genannten Möglichkeit, direkt online Stellung zu nehmen, können während der Einsichtnahme Stellungnahmen zu dem ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf sowie den Änderungen von Flächennutzungsplan und Landschaftsprogramm schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Für Auskünfte und Beratungen stehen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung. Stellungnahmen können auch über die Einsendungsadresse Bezirksamt Altona, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Jessenstraße 1-3, 22767 Hamburg, per E-Mail an stadt-und-landschaftsplanung@altona.hamburg.de, online unter bauleitplanung.hamburg.de oder per Telefon: 040/ 428 11 - 6024 oder – 6010 abgeben werden.

Wie geht es weiter?

Behandlung der Stellungnahmen und Einwände:

Alle Stellungnahmen, die während der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung hervorgebracht werden, werden durch das Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona geprüft und mit dem Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona abgestimmt. Sollten die Stellungnahmen von Belang sein, werden sie in die weitere Bearbeitung einbezogen. Das Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung wird im Weiteren, den Bebauungsplanentwurf durch eine Verordnung mit den textlichen Festsetzungen sowie durch eine ergänzende Begründung erweitern und mit den Trägern öffentlicher Belange (u.a. Fachbehörden und Fachdienststellen der FHH, Versorgungsunternehmen) abstimmen.

Öffentliche Auslegung des Bebauungsplans:

Im weiteren Verfahren wird der Verordnungstext sowie die Begründung für die Dauer eines Monats im Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona (Technisches Rathaus, Jessenstraße 1-3, 5.Obergeschoss) öffentlich ausgelegt. Für die Dauer der Auslegung haben alle Bürger/-innen erneut die Möglichkeit, den Planentwurf einzusehen, sich erläutern zu lassen und Stellungnahmen abzugeben.

Ansprechpartner/-innen

BebauungsplanverfahrenHerr ZornTel.: 428 11 – 60 24
LandschaftsplanungHerr LandgrafTel.: 428 11 – 60 10
Geschäftszimmer
Tel:  428 11 – 60 14
E-Mail: stadt-und -landschaftsplanung@altona.hamburg.de
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen