Rathaus Hintergrundbild

Bebauungsplanentwurf Altona-Altstadt 56 / Ottensen 59 - Fischereihafen

Bebauungsplanentwurf Altona-Altstadt 56 / Ottensen 59

Plangebiet

Der Bebauungsplan Altona-Altstadt 56 / Ottensen 59 sollte ursprünglich für einen Bereich am alten Fischereihafen aufgestellt werden. Der Geltungsbereich erstreckte sich vom Straßenübergang Kaistraße / Neumühlen im Westen bis zum Hamburg Cruise Center im Osten und vom Elbufer im Süden bis an den Geesthang im Norden. Im Süden des geplanten Geltungsbereiches besteht z.Zt. für Teilflächen um das Kreuzfahrterminal, das Dockland sowie Flächen westlich der sogenannten Twins kein planungsrechtlicher Handlungsbedarf. Aus diesem Grunde sind diese Teilflächen aus dem ursprünglichen Geltungsbereich des Bebauungsplanentwurfs herausgenommen worden.

Planungsziel

Mit dem Bebauungsplan Altona-Altstadt 56 / Ottensen 59 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Erhalt und die Stärkung des vorhandenen Fischgewerbes bewirkt werden. Gleichzeitig sollen städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen werden, die die besondere Lage des Plangebiets berücksichtigen und dem Fischereihafencharakter Rechnung tragen. Dabei soll die bauliche Entwicklung maßvoll ausfallen, damit die aufgrund der topografischen Lage bestehenden Blickbeziehungen in Richtung Elbe erhalten bleiben. Die parkähnliche Struktur des Geesthangs soll durch die Ausweisung „Parkanlage“ als Grünfläche gesichert werden. Um den Erholungscharakter und den Erlebniswert des Gebietes zu steigern, ist entlang der Elbe eine durchgehende Uferpromenade vorgesehen.

Lage des Plangebiets

Geltungsbereich Bebauungsplan Altona-Altstadt 56_Ottensen 59  

Luftbild

Luftbild Geltungsbereich Bebauungsplan Altona-Altstadt 55_Ottensen 59  

Ansprechpartner

BauleitplanungFrau FreitagTel: 428 11-6047
LandschaftsplanungHerr LandgrafTel: 428 11-6010
GeschäftszimmerTel: 428 11-6014
E-Mail: Stadt-und-Landschaftsplanung@altona.hamburg.de