Bezirk Altona

Bebauungsplan Bebauungsplanentwurf Othmarschen 46 - Baurstraße

Wohnungsbau Baurstraße

Bebauungsplanentwurf Othmarschen 46 - Baurstraße

Plangebiet:

Das Plangebiet liegt im Stadtteil Othmarschen, Ortsteil 219, und wird wie folgt begrenzt:

Westgrenze des Flurstücks 3196 (Baurstraße), über das Flurstück 3196 (Baurstraße), Nord-, Ost- und Südgrenze des Flurstücks 3072, über das Flurstück 3196 (Baurstraße) der Gemarkung Othmarschen (Bezirk Altona, Ortsteil 219).

Planungsziel:

Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan mit der Bezeichnung Othmarschen 46 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Wohnungsbau inklusive der öffentlich-rechtlichen Unterbringung von Personen geschaffen werden.

Lage des Plangebiets: 

Stadtplan Geltungsbereich Bebauungsplan Othmarschen 46

Quelle: Othmarschen 46: FHH, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung 2018

Luftbild:

Luftbild Geltungsbereich Bebauungsplan Othmarschen 46

Quelle: Othmarschen 46: FHH, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung 2018

Luftbild und weitere Karten
Luftbilder, weitere Karten und andere Bebauungspläne können Sie auf dem Planportal „Stadt- und Landschaftsplanung online“ nach Aufruf des folgenden Links einsehen:
www.hamburg.de/bebauungsplaene-online

 

Verfahrensstand:

Das Verfahren wurde durch den Aufstellungsbeschluss “A 01/17“, vom 23. Oktober  2017, eingeleitet.

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung hat, in Form einer öffentlichen Plandiskussion, am 5. April 2017 stattgefunden.

Die erste öffentliche Auslegung fand in der Zeit vom 16. Mai 2018 bis 14. Juni 2018 statt, eine erneute öffentliche Auslegung in der Zeit vom 03. August 2018 bis einschließlich 04. September 2018.

Die Feststellung und das Inkrafttreten des Bebauungsplanes ist noch nicht erfolgt.


Die politische Befassung mit dem Planverfahren kann über den Sitzungsdienst der Bezirksversammlung Altona eingesehen werden, dort einfach "Othmarschen 46" als Suchschlagwort eingeben.

Link: https://sitzungsdienst-altona.hamburg.de

 

Aktueller Hinweis:

Der Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplans “Othmarschen 46“ (einschließlich Planzeichnung, Vorhaben- und Erschließungsplan, Verordnungstext, Begründung, umweltrelevante Fachgutachten) wurde in der Zeit vom 03. August 2018 bis einschließlich 04. September 2018 an Werktagen (außer sonnabends) im Foyer des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona, Technisches Rathaus, Jessenstraße 1-3, 5. Obergeschoss, 22767 Hamburg, erneut öffentlich ausgelegt.

 

Der Bebauungsplan-Entwurf wurde erneut ausgelegt, da der im Rahmen der ersten öffentlichen Auslegung im Zeitraum 16. Mai 2018 bis 14. Juni 2018 ausgelegte Vorhaben- und Erschließungsplan für den nordöstlichen Gebäudeabschnitt die Gebäudehöhe durch einen Darstellungsfehler mit 42,24 m ü. NHN anstatt 45,24 m ü. NHN angegeben wurde. Mit den Änderungen des Bebauungsplan-Entwurfs wurde der Vorhaben- und Erschließungsplan nunmehr auf die bereits öffentlich ausgelegten Unterlagen des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes abgestimmt. Im Zuge dessen werden im Vorhaben- und Erschließungsplan gegenüber der alten Fassung durch eine redaktionelle Maßnahme der Freiflächennachweis Kinderspiel dargestellt sowie die Lärmschutzfestsetzung (§ 2 Nr. 11 des Verordnungstextes) an aktuelle gutachterliche Stellungnahmen angepasst.

 

Für die Dauer der Öffentlichen Auslegung hatten alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, alle oben genannten Unterlagen einzusehen und sich erläutern zu lassen. Ebenfalls konnten Stellungnahmen eingereicht werden.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans “Othmarschen 46“ (Planzeichnung, Verordnungstext, Begründung, Vorhaben- und Erschließungsplan) wird in der Version, wie sie öffentlich ausgelegt wurde, auf dieser Internetseite als Download zur Verfügung gestellt (siehe unten).

 

Die umweltrelevanten Fachgutachten zum Planverfahren können über das Transparenzportal der Freien und Hansestadt Hamburg  unter dem Link: http://transparenz.hamburg.de eingesehen werden. (Dort einfach “Name Nr.“ des Bebauungsplanverfahrens als Suchschlagwort eingeben.)

 

Wie geht es weiter?

Behandlung der Stellungnahmen und Einwände:

Alle Stellungnahmen der ersten und der erneuten öffentlichen Auslegung wurden durch das Fachamt für Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona geprüft und mit den Trägern öffentlicher Belange (u.a. Fachbehörden und Fachdienststellen der FHH, Versorgungsunternehmen) abgewogen und mit dem Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona abgestimmt. Führt die Berücksichtigung einer eingegangenen Stellungnahme zu wesentlichen Änderungen des Plans, kann eine erneute Öffentliche Auslegung erforderlich werden. Ist dies nicht der Fall und trägt der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona die Inhalte des Bebauungsplanes mit, wird der Entwurf mit den vorgebrachten Stellungnahmen der Bezirksversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt.

Feststellung des Bebauungsplans:

Nach Beschlussfassung durch die Bezirksversammlung wird der Bebauungsplan von der Bezirksamtsleiterin festgestellt und tritt nach seiner Veröffentlichung in Kraft.

Die Bürgerinnen und Bürger, die im Rahmen der Öffentlichen Auslegung Stellungnahmen abgegeben haben, erhalten nach Inkrafttreten des Bebauungsplans eine schriftliche Mitteilung über das Prüfergebnis ihrer Stellungnahmen.

 

 

Ansprechpartner:

BauleitplanungHerr SchmidtkeTel: 428 11-6005
LandschaftsplanungFrau HagedornTel: 428 11-6016
GeschäftszimmerTel: 428 11-6014
E-Mail: Stadt-und-Landschaftsplanung@altona.hamburg.de

Downloads