Bezirk Altona

Seniorenmitwirkung Der Bezirks-Seniorenbeirat

Bezirks Seniorenbeirat Altona

Der Bezirks-Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren Generation und setzt sich in der Bezirksversammlung für die Berücksichtigung ihrer Anliegen ein. Große Themen sind die Gestaltung von Projekten sowie das Organisieren von Informationsmessen.

Seniorenbeirat Altona
Die Mitglieder des Bezirks-Seniorenbeirats Altona (v.l.n.r.): Elisabeth Lingner (Vorsitzende Delegiertenversammlung), Hans-Jürgen von Borstel (Altona-Nord), Horst Hente (Lurup), Wolfgang Heinze (Rissen), Ursula Höhn (Lurup), Dr. Gerd Jütting (Ottensen), Hamide Scheer (Ottensen), Claus-Dieter Jost (Groß Flottbek/Othmarschen), Sabine Illing (Ottensen/Bahrenfeld), Jürgen Spiecker (stellvertretender Vorsitzender Delegiertenversammlung), Helga Timm (Bahrenfeld), Marianne Nuszkowski (Bahrenfeld), Peter Deutschland (Blankenese), Walter Weise (Lurup). Nicht im Bild: Astrid Bağli (Lurup), Renata Thomsen (Blankenese) und Jan van den Heuvel (Altona-Altstadt). (Foto: Seniorenbeirat Altona)


Welche Aufgaben hat der Bezirks-Seniorenbeirat?
Wir setzen uns ehrenamtlich für die Belange der älteren Generation ein und bleiben dabei überparteilich und überkonfessionell. Unsere wichtigste Aufgabe ist die Förderung der Teilhabe und Mitwirkung der älteren Generation an gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Angelegenheiten. Wir unterstützen Seniorengruppen und -organisationen und stehen ihnen mit Rat zur Seite.

Regelmäßig organisieren wir Projekte, an denen interessierte Seniorinnen und Senioren für eine bestimmte Zeit mitarbeiten können, selbst wenn sie nicht Mitglieder des  Bezirks-Seniorenbeirats sind. Mit einer beratenden Funktion nehmen wir an Ausschusssitzungen der Bezirksversammlung Altona  teil und tragen zu seniorenrelevanten Themen die Meinung der Seniorinnen und Senioren bei.


Mitglied des Bezirks-Seniorenbeirats werden
Wer für den Bezirks-Seniorenbeirat kandidieren möchte, muss bereits Seniorendelegierte oder -delegierter sein. Aus den eigenen Reihen wählt die Seniorendelegiertenversammlung elf Bezirks-Seniorenbeirats-Mitglieder. Diese können darüber hinaus weitere zwei bis acht Mitglieder auswählen, die nicht unbedingt Delegierte sein müssen, jedoch im Bezirk Altona gemeldet und über 60 Jahre alt sein sollten. Die Beiratsmitglieder werden nach ihrer Wahl von der Bezirksamtsleitung berufen. Die Möglichkeit, weitere Mitglieder zu berufen, soll ermöglichen, dass die gesetzlichen Grundlagen hinsichtlich einer vielfältigen Zusammensetzung des BSB erfüllt werden können. Zusätzliche Mitglieder zu berufen, ist jedoch keine Pflicht, da auch mit der Mindestmitgliederzahl die Kriterien erfüllt sein können.

 

Arbeitsweise
Die jetzige Amtsperiode begann am 01.04.2017 und endet am 31.03.2021. Es wird eine Vorsitzende oder ein Vorsitzender, dessen Stellvertreterin oder Stellvertreter sowie drei Vorstandsmitglieder gewählt. Jeder der sieben Hamburger Bezirks-Seniorenbeiräte entsendet eine Vertreterin oder einen Vertreter in den Landes-Seniorenbeirat.

Der BSB tagt öffentlich und einmal monatlich. Nachfolgend finden Sie zum Download die Termine für das Jahr 2018.


Kontakt:

Sie haben noch offene Fragen oder Anregungen?
Dann kontaktieren Sie die Vorsitzende

vergrößern Seniorenbeirat Altona (Bild: Seniorenbeirat Altona)
Frau
Sabine Illing
Telefon: 040 - 39 19 88 28
Email: sabineilling@gmx.de

Sie haben Interesse an der Arbeit des Bezirks-Seniorenbeirates oder möchten sich ehrenamtlich engagieren? Dann senden Sie eine Nachricht an die Email-Adresse:
seniorenbeirat@altona.hamburg.de

 

 

 

Downloads