Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bürger*innenbeteiligung Online-Auftaktveranstaltung am 17. Juni 2021

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Wenn es in Ottensen mehr freien Raum gäbe, was würden Sie damit tun? Wie könnte ein verkehrsberuhigtes Ottensen aussehen? Wir möchten es gerne erfahren!

Auf dem Plakat steht freiRaum Ottensen, Online-Auftaktveranstaltung: Jetzt anmelden am Ende dieser Seite. Rechts auf dem Bild ist eine Fußgängerzone zu sehen.

Verkehrsberuhigtes Ottensen

In den kommenden Monaten wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen diese Fragen stellen und laden Sie ein, sich mit Ihren Bedarfen und Perspektiven in den Dialog zum zukünftigen „freiRaum Ottensen – Das autoarme Quartier“ einzubringen.

Das anstehende Projekt „freiRaum Ottensen Das autoarme Quartier“ ist aus dem Projekt „Ottensen macht Platz“ entstanden, das zwischen September 2019 und Februar 2020 einige Straßen im Kern von Ottensen als verkehrsberuhigten Raum erprobt hat. Durch diese „Probephase“ konnten einige Ottenser*innen bereits erste Erfahrungen sammeln, wie ihr Stadtteil mit weniger ruhendem Verkehr und reduziertem Durchgangsverkehr aussehen könnte. Die wissenschaftliche Auswertung des Pilotprojekts übernahm die Technische Universität Hamburg. Das Ergebnis: Die Mehrheit der befragten Bürger*innen und Gewerbetreibenden sprachen sich für die Fortführung eines verkehrsberuhigten Quartiers mit Anpassungen im Konzept aus.

Aus der Grundlage dieser Ergebnisse hat die Bezirksversammlung eine Fortsetzung des Projektes beschlossen, die durch „freiRaum Ottensen Das autoarme Quartier“ nun erfolgen soll. Erklärtes Ziel der Bezirksversammlung Altona ist es, die Verkehrsführung und den Straßenraum so zu gestalten, dass vielfältigen Verkehrsformen Platz gegeben und die Mobilität möglichst vieler Menschen in Ottensen verbessert wird. Durch die Neuaufteilung der Verkehrsflächen sollen neue Freiräume geschaffen werden. Bis 2024 arbeitet ein dreiköpfiges Projektteam daran, den „freiRaum Ottensen Das autoarme Quartier“ in engem Austausch mit Anwohner*innen und ansässigen Gewerbetreibenden in die Praxis umzusetzen.

Ihre Meinung und Ideen als Bewohner*in sowie Gewerbetreibende vor Ort sind uns wichtig, um die Umgestaltung Ottensens voranzutreiben. Mit vielfältigen Formaten wie Stadtteilspaziergängen, Workshops und Fokusgruppen möchten wir Ihre Erfahrungen und Anregungen erfahren.

Wir möchten Sie herzlich zur „freiRaum Ottensen – Das autoarme Quartier“ Auftaktveranstaltung am 

Donnerstag, den 17. Juni 2021
von 18:30 bis 20:00 Uhr


einladen. Im Rahmen dieser Online-Veranstaltung möchten wir uns als Ihre Ansprechpartner*innen im Bezirksamt vorstellen, einen Ausblick auf den Beteiligungsprozess geben und Ihnen aufzeigen wie Sie sich in den „freiRaum Ottensen Das autoarme Quartier“ Beirat einbringen können.
Wir betrachten dabei schwerpunktmäßig den Bereich um die Ottenser Hauptstraße und weitere Nebenstraßen (gelbe Markierung). Darüber hinaus haben wir auch das umliegende Quartier im Blick (blaue Abgrenzung).

Grafik zeigt den Stadtplan rund um die Ottenser Hauptstraße


Die Frage, wie genau dieses Gebiet gestaltet wird und wo welche Maßnahmen umgesetzt werden, ist Teil des gemeinsamen Prozesses. Wie Sie Ihre Vorschläge dabei in die Planung einbringen können, stellen wir im Rahmen der Auftaktveranstaltung vor.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich unter www.freiraumottensen.de bis zum 10.06.2021 für die digitale Veranstaltung an. Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail. Bei Fragen zur Anmeldung im Vorfeld wenden Sie sich gerne an uns unter freiraumottensen@altona.hamburg.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch