Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ergebnisse des Online Dialogs Ideen, Vorschläge und Kritik zur Entwicklung des freiRaum Ottensen sind ausgewertet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Im Rahmen des dreiwöchigen Online Dialogs im August hatten Bürger*innen die Möglichkeit, online ihre Ideen, Kritik sowie Fragen zur künftigen Entwicklung in Ottensen mitzuteilen. Mit gut 700 Beiträgen sowie 1.400 Kommentaren ist eine große Menge an Anregungen und Themen zusammengetragen worden. Das Projektteam hat die Beiträge nun ausgewertet und ihre Schwerpunkte herausgearbeitet, die als Grundlage für die Erarbeitung eines Verkehrskonzepts durch die Fachplaner*innen dienen.

Das Bild zeigt eine Fußgängerzone. Im Vordergrund sind Blumen zu sehen, die im Fokus stehen. Dahinter findet sich eine Fußgängerzone, in der einige Personen entlang gehen und ein Fahrradfahrer fährt.

Entwicklung freiraum Ottensen

Die Auswertung des Online Dialogs ist nach acht Themen strukturiert: Aufenthaltsflächen, Autofahren, Barrierefreiheit, Begrünung, Liefern, Parken, Radfahren und zu Fuß gehen. Diese werden aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet und stellen sowohl Ideen, konkrete Vorschläge im Raum als auch kritische Sichtweisen in Bezug auf die verkehrliche Situation im Projektgebiet von freiRaum Ottensen - Das autoarme Quartier dar.

Alle Beiträge, die die Bürger*innen im Online Dialog verfasst hatten, wurden durch das Projektteam in einem aufwändigen Prozess thematisch geordnet, analysiert, verglichen und zusammengefasst. Als Ergebnis resultieren daraus acht schriftliche Zusammenfassungen auf je ein bis drei Seiten, welche auch Bezug auf einzelne beschriebene Punkte nehmen. Die Ergebnisse sind öffentlich einsehbar und stehen als PDFs auf dieser Seite zum Download bereit:

Ergebnisse PDFs


Bei ganzheitlicher Betrachtung der Auswertung lässt sich erkennen, dass besonders die Zielgruppen Kinder und Jugendliche, Gewerbetreibende und mobilitätseingeschränkte Personen in den Beiträgen unterrepräsentiert waren. Daher werden die weiteren Beteiligungsformate Ende Oktober und Mitte November möglichst passgenau für diese Zielgruppen ausgelegt werden, um die umfangreichen Erkenntnisse aus dem Online Dialog zu ergänzen.

Alle Beiträge, die im Online Dialog verfasst wurden, können weiterhin auf www.freiraumottensen.de/online-dialog eingesehen werden.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch