Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Informationsveranstaltung und Workshop Verkehrsplanung konkret – Varianten eines autoarmen Ottensens

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

 

Aufnahme einer Straßenkreuzung.

Informationsveranstaltung und Workshop: Verkehrsplanung konkret

Am Freitagabend des 25. Februar 2022 fanden sich ca. 130 Teilnehmer*innen digital zu einer Informationsveranstaltung des Projekts freiRaum Ottensen zusammen. Nach der Begrüßung durch Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg stellte Moderatorin Dr. Annika Levels von den urbanizers den bisherigen Beteiligungsprozess und den Einfluss der Ergebnisse auf die vorzustellenden ersten Varianten eines Verkehrskonzepts vor. Diese wurden im Anschluss ausführlich von Herrn Nils Weiland von Argus Stadt & Verkehr hergeleitet und erklärt. Danach erläuterte Projektleiter Bastian Hagmaier vom Bezirksamt Altona noch einmal die räumlichen und inhaltlichen Vorgaben durch den Beschluss der Bezirksversammlung in 2020 sowie eine grobe Kostenschätzung möglicher vorgesehener Maßnahmen.

Im Anschluss konnten die Teilnehmer*innen ihre Fragen an das Planungsbüro und das freiRaum Ottensen Team stellen und Anmerkungen geben.

Am darauffolgenden Samstag, 26. Februar 2022, wählten sich ca. 40 Teilnehmer*innen in den digitalen Workshop ein. Ziel war es, die in der Informationsveranstaltung erlangten Erkenntnisse zu den vorgestellten Varianten des Verkehrskonzepts zu diskutieren und eine Einschätzung aus Bürger*innensicht zu den möglichen Maßnahmen zusammenzutragen. Dafür wurde zu Beginn des Workshops von Argus an die Kernaussagen der einzelnen Varianten erinnert. In einer ersten Kleingruppenphase konnten die Teilnehmenden der drei Gruppen dann jeweils Variante A und B näher betrachten und ihre Einschätzung zu der Beibehaltung, Weiterentwicklung, Streichung oder Ergänzung einzelner vorgeschlagener Maßnahmen beitragen. Nach einer kurzen Pause wurde selbiges Vorgehen für Variante C und D angewendet.

Die Moderator*innen fassten den Diskussionsverlauf der Kleingruppen im Anschluss für alle Teilnehmenden zusammen. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde von Nils Weiland und Bastian Hagmaier eine kurze Zusammenfassung zur Frage „Was nehmen wir für die Weiterentwicklung des Verkehrskonzepts mit?“ gegeben.

Die inhaltliche Auswertung der Veranstaltung wird ab Mitte März hier auf der freiRaum Ottensen Webseite zu finden sein.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch