Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Siebte Session des freiRaum Ottensen Beirats Beirat spricht über Objektplanung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der freiRaum Ottensen Beirat hat sich am 23. November 2022 zu seiner 7. Session im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses getroffen. Dabei standen thematisch der Zeitplan für die Objektplanung im Vordergrund sowie die Mitwirkungsmöglichkeiten des Beirats im weiteren Projektverlauf.

Mehrere Personen stehen auf einer Treppe.

freiRaum Ottensen Beirat siebte Session

Der freiRaum Ottensen Beirat hat sich am 23. November 2022 zu seiner 7. Session im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses getroffen. Dabei standen thematisch der Zeitplan für die Objektplanung im Vordergrund sowie die Mitwirkungsmöglichkeiten des Beirats im weiteren Projektverlauf.

Aufgrund von u.a. kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfällen waren nur 7 Mitglieder des freiRaum Ottensen Beirats anwesend und der Beirat somit nicht beschlussfähig.

Zu Beginn der Session kündigte das Mitglied Alexander Scholz (Ottenser Gestalten) an, durch eine private Veränderung zukünftig nicht mehr am Beirat teilnehmen zu können. Die Initiative Ottenser Gestalten wird zeitnah eine Nachfolge benennen. Das Projektteam von freiRaum Ottensen bedankt sich bei Herrn Scholz für die konstruktive und engagierte Zusammenarbeit.

Als nicht-öffentliches Gremium wurde der Beirat zunächst über die Rahmen-bedingungen des Gerichtsverfahrens zu der Großen Brunnenstraße informiert. Im weiteren Verlauf der Session stellte der Projektleiter Bastian Hagmaier die grobe Zeitplanung für die Objektplanung und deren Umsetzung (siehe Präsentation im Downloadbereich) vor.
Die anwesenden Mitglieder des Beirats äußerten unter Tagesordnungspunkt 4 ihren Unmut zu der bisherigen Kommunikation mit der Bezirkspolitik. Die durch den Beiratsvorstand vorgebrachten Einwände und Themen im Verkehrsausschuss wurden demnach nicht angemessen betrachtet und in weitere Diskussionen einbezogen. Der Beirat wird sich am 19. Dezember 2022 in der Verkehrsausschusssitzung dazu erneut positionieren.

Die Diskussion zu einer Mitgestaltung von anstehenden Bürger*innenbeteiligung durch den Beirat warf die Frage auf, ob das vom Bezirksamt vorgeschlagene Format (Informationsveranstaltung in Präsenz und Online-Dialog) ausreichend ist. Der Beirat sprach sich neben konkreten Maßnahmen, die es im Online Dialog zu verorten gilt, für ein weiteres Präsensformat aus.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch