Ansicht des Altonaer Rathauses

Friedhof Norderreihe (heute: Wohlers Park)

Symbol für Leichte Sprache
Leichte Sprache
Symbol für Gebärdensprache
Gebärdensprache
Vorlesen
Symbol für Drucken
Drucken
Artikel teilen
Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Friedhof Norderreihe (heute: Wohlers Park)

Der Friedhof wurde 1831 als Erweiterung des Heilig Geist Friedhofs angelegt und diente als  Grabstätte der St. Johannis Gemeinde Altona.
Seit 1879 wurden keine Grabstätten mehr verkauft.

Auf dem Friedhof  finden sich die Grabstätten prominenter Altonaer und ihrer Familien. So liegen hier der ehemalige Altonaer Oberpräsident Conrad Daniel Graf zu Blücher, der ehemalige Altonaer Bürgermeister Friedrich Behn, der Dichter Matthäus Friedrich Chemnitz und der in Altona stationierte dänische  Korvettenkapitän und Stifter Christian Wilhelm Nyegaard begraben.

Im 2. Weltkrieg wurde der Friedhof stark zerstört. In den Nachkriegsjahren bauten die Anwohner auf dem Gelände Kartoffeln an und fällten die Bäume, um Brennholz zu erhalten.

1977 wurde das ehemalige Friedhofsgelände als „Wohlers Park“ zu einer öffentlichen Grünanlage. Neben einer schönen Lindenallee, die in den 1950er Jahren angelegt wurde, finden sich noch Gräber und Mausoleen in der Anlage.

___________________________________________________________________

Lage: Zwischen Wohlers Allee, Thadenstraße und Norderreihe

HVV: Bus 15, 20, 25, 183 und 283 bis Max-Brauer-Allee (Mitte)

___________________________________________________________________

Danke für Ihr Interesse!

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Themenübersicht auf hamburg.de

Symbol für Schließen Schließen Symbol für Menü üffnen Aktionen