Bezirk Altona

Projektgalerie KEBAP – KulturEnergieBunkerAltonaProjekt

Kategorie: Energieversorgung

1 / 1

KEBAP – KulturEnergieBunkerAltonaProjekt

Ansprechpartner: Marlene Stadie, Heike Breitenfeld

Ort: Schomburgstraße 6-8, 22767 Hamburg

Zeitraum: Vereinsgründung September 2011

Bei dem Projekt KEBAP sollen in dem Bunker an der Schomburgstraße Räume für Kultur geschaffen werden sowie eine Erzeugungsanlage für erneuerbare Wärme und Strom installiert werden. Der KEBAP e.V. bildet die Basis aller KEBAP-Aktivitäten und Arbeitsgruppen rund um die beiden Kernpunkte Kultur und Energie. Die Übernahme des Hochbunkers ist zusammen mit der „Schwestergenossenschaft“ KEGA eG geplant.

KEBAP wird von engagierten Altonaer BürgerInnen entwickelt. Die Bedürfnisse der Menschen im umliegenden Stadtteil sind von großer Bedeutung: Durch das Projekt sollen die angrenzende Parkanlage und das Wohngebiet mit sinnvollen Angeboten bereichert werden.  Dabei soll der Bunker zu einem neuen Zentrum im Quartier werden und zugleich zur Veranschaulichung nachhaltiger Energieerzeugung dienen.

Nach der Erarbeitung und Vorstellung eines Konzeptpapiers hat die Bezirksversammlung einer Mittelfreigabe von 50% des ersten Abschnitts der Machbarkeitsstudie zugestimmt (2014). Hierauf folgte die Vergabe an Ingenieur- und Architekturbüros. Seit Ende 2016 hat der Verein Zugang zum Bunker.

Besonderheiten: KEBAP ist kein anonymer "think tank", vielmehr versteht sich das Projekt als offene offene gelebte Stadtteilkultur. Verschiedene Veranstaltungen und Projekte laufen parallel zur Erarbeitung des EnergieBunkers:

  • Jeden Donnerstag: Garten und Kochen
  • Jeder 3. Donnerstag im Monat: offenes Orga-Treffen
  • Jeden Samstag: offener Garten
  • Samstags nach Ankündigung: Brot backen im KEBAPgarten

Downloads