Ansicht des Altonaer Rathauses

Projektgalerie Haus Huwendiek

Kategorie: Natur & Freiraum

Haus Huwendiek

Haus Huwendiek

Bauherr: Grunhild und Klaus Huwendiek

Planung: Huwendiek Architektur

Ort: Am Hang, Hamburg Blankenese

Zeitraum: 1981-1982

Das Haus besitzt eine intensive Dachbegrünung, Fassadenbegrünung und Innenraumbegrünung. Diese erstrecken sich über 104 m² auf dem Dach, 99 m² Fassadenbegrünung und 13 m² Wintergarten. Für den Preis der Hamburger Gründachstrategie überzeugte das Zusammenspiel von Grün und Architektur.

Seit April 2014 unterstützt die Stadt Hamburg den Bau von Gründächern. Hierzu wurde eine Gründachstrategie mit dem Ziel entwickelt, 100 Hektar Dachfläche in 10 Jahren innerhalb des Stadtgebietes zu bepflanzen. Aktuell sind nur knapp 4 Prozent der Dachflächen in Hamburg begrünt, welche Potenzial besitzen.

Ein Teil der Gründachstrategie ist der Hamburger Preis für Grüne Bauten. Hier werden besonders gelungene Dach, Fassaden und Innenraumbegrünungen ausgezeichnet. Der Preis gilt als Motivation für Unternehmen, Bauherren und private Eigentümer, damit die Hamburger Dachlandschaft weiter entwickelt wird und einen Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung leistet.

Ausloberin ist die Behörde für Umwelt und Energie mit Unterstützung der Ham­burgischen Architektenkammer, dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla Landesverband Hamburg e.V. und dem Fachverband Garten, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg e.V.

Besonderheiten: Die Dach- und Fassadenbegrünung trägt ihren Teil energetisch und gestalterisch zur Klimaanpassung bei: im Sommer ist die Fassade ein Wärmeschutz, im Winter wird solar Energie gewonnen. Zudem besteht eine hohe Aufenthaltsqualität und Lebensraum für tierische Stadtbewohner wurde geschaffen.

Logo

rechte Spalte