Ansicht des Altonaer Rathauses

Projektgalerie Mobilitätskonzept Mitte Altona

Kategorie: Mobilität

Mobilitätskonzept Mitte Altona

Auftraggeber: Freie und Hansestadt Hamburg | Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt & Bezirksamt Altona

Durchführung: SHP Ingenieure

Ort: Neue Mitte-Altona

Zeitraum: September 2013

Aus Umwelt- und Klimaschutzgründen sind in dem neuen urbanen Quartier weniger Pkw und damit verbunden auch weniger Parkplätze vorgesehen. Dafür soll für Fußgänger und Fahrradfahrer mehr Raum zur Verfügung gestellt werden. Hierzu müssen entsprechende Angebote bereitgestellt werden, um ein nachhaltiges Mobilitätsverhalten der Bewohner zu unterstützen. Zu den Angeboten gehört neben Carsharing-Angeboten auch das Bikesharing, der Bring- und Holverkehr (Lastenräder) und eine gute Vernetzung mit dem ÖPNV. Über eine Mobilitätsstation vor Ort wird ein Ausleihsystem für Lastenräder für die Bewohner des Quartieres zur Verfügung gestellt, welches eine 24stündige Verfügbarkeit garantiert. Über das Leihsystem wird auch ein E-Roller bereitgestellt. 

Für das Mobilitätskonzept Mitte Altona war es von großer Bedeutung sich die umliegenden Stadtteile anzuschauen, damit sich der neue Stadtteil auch in Mobilitätsfragen gut einfügt. Der Masterplan Mitte Altona bietet die Grundlage für ein Mobilitätskonzept. Als Ziele des Mobilitätskonzepts werden Handlungsansätze nachhaltiger Mobilität definiert. Verschiedene thematische Bausteine sollen das Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung sichern. Bausteine sind unter anderem Städtebau, Kraftfahrzeugverkehr, Öffentlicher Personennahverkehr, Fuß- und Radverkehr sowie das Mobilitätsmanagement.

Logo

rechte Spalte