Ansicht des Altonaer Rathauses

Walter-Möller-Park

Walter-Möller-Park

Der Grünzug Neu-Altona, wurde im Rahmen der Neugestaltung und des Wiederaufbaus Ende der 1950er Jahren von der Landschaftsarchitektin Herta Hammbacher angelegt.

Eingebettet in eine Siedlung mit Geschosswohnungsbau ist er ein Beispiel für die Grünflächengestaltung jener Zeit.

In den 1980er Jahren wurde der Grünzug im Gedenken an Walter Möller umbenannt. Er war einer von den vier jungen Männer, die in Folge des „Altonaer Blutsonntags“ (Juli 1932) von den Nationalsozialisten 1933 zum Tode verurteilt und hingerichtet wurden.

___________________________________________________________________

Lage: Zwischen Louise-Schröder-Straße und Holstenstraße

HVV: S1 und S 3 bis Reeperbahn, Bus 283 bis Paul-Roosen-Straße

___________________________________________________________________