Rathaus Hintergrundbild

Öffentliche Auslegung Bebauungsplan-Entwurf Othmarschen 46

Wohnungsbau Baurstraße 

Bebauungsplan-Entwurf Othmarschen 46


Vom 16. Mai 2018 bis einschließlich 14. Juni 2018

Montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr
Freitags von 9 bis 14 Uhr

im Foyer des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona, Technisches Rathaus, Jessenstraße 1-3, 22767 Hamburg, im 5.Obergeschoss.

Für den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Othmarschen 46, nebst Planzeichnung, Vorhaben- und Erschließungsplan, Verordnungstext, Begründung, Umweltakte, erfolgt die öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit vom 16. Mai 2018 bis einschließlich 14. Juni 2018.

Das Gebiet des Bebauungsplans wird wie folgt begrenzt:

Westgrenze des Flurstücks 3196 (Baurstraße), Nord-, Ost- und Südgrenze des Flurstücks 3072, über das Flurstück 3196 der Gemarkung Othmarschen.


Ziele des Bebauungsplans

Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan Othmarschen 46 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für Wohnungsbau inklusive der Unterbringung von Geflüchteten geschaffen werden.

Bei diesem Bebauungsplan handelt es sich um einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan nach § 12 BauGB, dem ein Vorhaben- und Erschließungsplan (einschließlich Freiflächenplan) einer privaten Vorhabenträgerin zu Grunde liegt, daher wird ein Durchführungsvertrag mit den Inhalten des Bebauungsplanes erarbeitet. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan Othmarschen 46 wird als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung gemäß § 2 Absatz 4 BauGB aufgestellt. 

 

Weitere Informationen zur öffentlichen Auslegung finden Sie im anhängenden Dokument