Rathaus Altona

Sommerworkshop Cities4People “Mobilität in Altona”

Freitag, 27. Juli 2018, 15.30 - 18 Uhr, Haus Drei, Hospitalstraße 107

Cities4People “Mobilität in Altona”

Barrierefreie Gehwege, sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, intelligente Parkplatzsuche, gute Wegeverbindungen für Fußgänger und Radfahrer...?

Diese und weitere Ideen wurden in verschiedenen öffentlichen Workshops seit Februar 2018 gesammelt und von den Teilnehmenden weitergehend bearbeitet. In dem Workshop am 27.07.2018 sollen diese bisher entwickelten Ideen für eine verbesserte Mobilität im Kernbereich Altonas genauer unter die Lupe genommen und eine Vorauswahl für die Erprobung unter Realbedingungen getroffen werden. Dabei arbeiten Bürgerinnen und Bürger mit Experten aus der Altonaer und Hamburger Verwaltung, Politik und Privatwirtschaft zusammen.

Im Anschluss dazu gibt es die Möglichkeit zum Austausch in lockerer Atmosphäre.

Anmeldungen zu diesem Workshop werden unter folgender E-Mail Adresse entgegen genommen: cities4people@altona.hamburg.de


Zum Hintergrund:
Cities4People ist ein Kooperationsprojekt der Hafen City Universität Hamburg mit dem Bezirksamt Altona, gefördert im Rahmen des Europäischen Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon2020. Im Rahmen partizipativer Prozesse und angewandter Forschung nehmen die Bewohnerinnen und Bewohner Altonas an der Entwicklung neuer Strategien und Konzepte für die städtische Mobilität teil.

In den neuen Quartieren im Altonaer Kerngebiet spielen die Mobilität der Menschen vor Ort und die inklusive Gestaltung des öffentlichen Raums eine wichtige Rolle. Aber was passiert eigentlich drum herum? Auch in den Bestandsquartieren haben die Menschen oft ganz unterschiedliche Bedürfnisse und Anforderungen an ihre Umgebung (Freiräume, Wegeverbindungen, Grünflächen, Verkehrsräume, etc.). Gleichzeitig verändert sich das Mobilitätsverhalten: Vor allem das Fahrrad wird mehr und mehr für die alltäglichen Wege genutzt und die Ansprüche an die Infrastruktur steigen. Neue Angebote wie Carsharing oder Leihräder sowie Mobilitäts-Apps haben die Mobilität verändert – und werden es in Zukunft weiter tun.

Erste Ideen für die zukünftige Entwicklung der Mobilität im Altonaer Kerngebiet wurden auf einer offenen Ideenwerkstatt sowie in verschiedenen Workshops bereits gesammelt. Nun geht das Projekt Cities4People in die nächste Runde. Über die Sommermonate sollen die Ideen zu Konzepten und Projektskizzen weiterentwickelt werden. Anschließend soll es eine Pilotphase geben, in der eine oder sogar mehrere Ideen unter Realbedingungen getestet werden.