Rathaus Hintergrundbild

Zuchterfolg Zuchterfolg im Wildgehege Klövensteen - die Nerzbabys sind da!

     

Zuchterfolg im Wildgehege Klövensteen - die Nerzbabys sind da!

Nerzbabys Die vom Aussterben bedrohten Europäischen Nerze Nelly und Norbert aus dem Wildgehege Klövensteen sind Eltern geworden! Gleich sechs Jungtiere beschäftigen seit dem 05.06.2019 sowohl Mutter wie auch unsere Tierpfleger rund um die Uhr.

Eine so hohe Zahl an Jungtieren ist eher selten. Meistens bringen Nerze nur 3-4 Jungtiere zur Welt. Umso größer ist die Freude über den zahlreichen Nachwuchs. Sobald die Jungtiere selbstständig und von der Mutter entwöhnt sind, werden sie im Rahmen eines europaweiten Auswilderungsprojekts wieder zurück an die Natur gegeben.

Der Europäische Nerz zählt zu den seltensten Säugetieren Europas, daher sind auch die Nerze des Wildgeheges Klövensteen Teil des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms, der sich für den Erhalt und die Nachzucht bedrohter Tierarten einsetzt und den Tierbestand in zoologischen Einrichtungen überwacht.

Die Ansiedlung bedarf jedoch besonderer Voraussetzungen. In vielen Gebieten fehlt den Nerzen der Lebensraum. Nerze leben an natürlichen Gewässern wie Bächen, Flüssen und Seen. Sie brauchen dichte Vegetation, vor allem Uferdickicht. Dort jagen sie Mäuse, andere Kleinnager, Fische und Frösche, manchmal sogar auch Wasservögel. Bereinigte Uferbereiche bieten diesen Lebensraum nicht. Es fehlt den Nerzen an Nahrung, Schutz und Unterschlupf.

Die kleinen, etwa acht Wochen alten Nerzbabys, finden Sie im Wildgehege Klövensteen, welches für Sie stets frei zugänglich ist. 

Wildgehege Klövensteen
Sandmoorweg 150, 22559 Hamburg
Weitere Informationen zum Wildgehege finden Sie unter:

 https://www.hamburg.de/altona/wildgehege-kloevensteen/