Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

STADTRADELN 2020 Bezirk Altona radelt erfolgreich für gutes Klima

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

  

drei Personen mit Fahrrädern lächeln in die Kamera

STADTRADELN

Es wurde wieder fleißig gestrampelt! In ganz Hamburg und natürlich auch im Bezirk Altona hieß es in den vergangenen Wochen wieder: in die Pedale treten und etwas für den Klimaschutz tun. Zahlreiche Hamburger*innen haben an der dreiwöchigen Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnis teilgenommen – Altona war dabei besonders erfolgreich.

Unter den 592 Teams, die an der Veranstaltung vom 3. September bis zum 23. September teilgenommen haben, belegte das bezirksübergreifende Hauptteam „Altona radelt fürs Stadtklima“ den 21. Platz. Insgesamt 75 Personen waren hier aktiv, davon 57 Menschen aus dem Bezirksamt Altona.

Gemeinsam erreichten sie mit ihren Drahteseln eine Länge von 15.265 Kilometern, das macht 204 Kilometer pro Kopf. Und das war nicht nur gut für die Gesundheit – sondern auch fürs Klima! Allein in Altona wurden durch die Fahrrad-Aktion STADTRADELN 2.244 Kilogramm CO2 eingespart.

Insgesamt haben bei der Aktion in ganz Hamburg 8519 Radfahrer*innen teilgenommen und 1,77 Millionen Kilometer zurückgelegt. Das sind rund 500.000 Kilometer mehr im Vergleich zum Vorjahr.

Hintergrundinformationen zum STADTRADELN

‚STADTRADELN - Radeln für ein gutes Klima‘ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis, dem nach eigenen Angaben größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas. Ihm gehören rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas an (Hamburg seit 1992). Beim STADTRADELN treten Städte und Stadtteile, Regionen und Kommunen, Teams und Einzelpersonen gegeneinander im Wettbewerb um die meisten geradelten Kilometer an.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Logo für das Telefonbuch