Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Vom Klövensteen ins Erzgebirge Altonaer „Jung“ sorgt jetzt für Nachwuchs

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sie werden so schnell erwachsen! Ein junger Mufflon-Widder aus dem Wildgehege Klövensteen hat jetzt seine Reise in die Ferne angetreten. Das Tier zieht in den Natur- und Wildpark Waschleithe im Erzgebirge – um dort künftig für Nachwuchs zu sorgen.

Mufflon-Widder schaut ins Bild im Vordergrund seine Herde

Wildgehege Klövensteen

Der junge Widder wurde im April 2019 im Wildgehege geboren und hat dort seitdem im Familienverband der „Klövensteener Herde“ in Wohngemeinschaft mit den Damhirschen gelebt. Nun ist er alt genug, um eigene Wege zu gehen und selbst für Nachwuchs zu sorgen.

Im Erzgebirge warten bereits sechs Weibchen auf ihren Artgenossen. Da bei den Wildschafen zurzeit die Paarungszeit beginnt, könnten bereits im April die ersten kleinen Mufflons mit Klövensteener Wurzeln die sächsischen Tierparkbesucher erfreuen.

Hintergrund: Derartige Tierabgaben bzw. -tausche finden regelmäßig statt, um Inzucht zu vermeiden und die Tierpopulation in allen Zoos gesund und genetisch möglichst divers zu halten. Unter anderem dafür ist das Wildgehege Klövensteen Mitglied in verschiedenen Zooverbänden wie dem Deutschen-Wildgehege-Verband e.V., über welchen es zentrale Register darüber gibt, welcher Park gerade bestimmte Tiere abzugeben hat oder welche sucht.

Hinweis: Das Foto kann mit dem Credit Delling/Bezirksamt Altona honorarfrei verwendet werden.

Für Rückfragen der Medien:

Mike Schlink
Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Altona
Pressesprecher
Platz der Republik 1, 22765 Hamburg
Tel.: + 49 40 42811-1512
E-Mail: mike.schlink@altona.hamburg.de

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch