Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Besucher*innen können kommen Wildgehege Klövensteen wird erneut geöffnet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Altonas Wildpark öffnet seine Pforten ein weiteres Mal: Nach dem Testlauf am vergangenen Wochenende hat das Bezirksamt Altona entschieden, dass das Wildgehege Klövensteen auch am 19. sowie 20. Juni den Publikumsbetrieb erneut aufnehmen kann.

Rotwild steht im Wald zwischen Bäumen im Wildgehege Klövensteen

Wildgehege Klövensteen

Das Bezirksamt Altona blickt dabei zufrieden auf die Öffnung des Wildgeheges Klövensteen am vergangenen Wochenende zurück. Bei dem Testbetrieb unter Corona-Auflagen hatten am Sonnabend etwa 350 Besucher*innen die Anlage besucht, am Sonntag waren es insgesamt etwa 700 Besucher*innen. Der Einlass und Aufenthalt an beiden Tagen erfolgte problemlos. Aufgrund dieser Erkenntnis wird es auch am kommenden Wochenende eine Öffnung geben.

Grundlage hierfür ist ein umfangreiches Hygienekonzept, welches unter anderem den Einlass über den Haupteingang inklusive Registrierung per „Luca“-App beinhaltet.

Damit im Wildgehege Abstände eingehalten werden können, wird die Anzahl der Besucher*innen, die sich zeitgleich auf dem Gelände aufhalten dürfen, auf maximal 500 Personen begrenzt. Außerdem wird es im Sinne der Kontaktvermeidung eine Einbahnstraßenregelung geben, welche sich bereits in der Vergangenheit bewährt hat.

Die Öffnung des Wildgeheges Klövensteen erfolgt zunächst nur am Samstag, den 19. Juni sowie am Sonntag, den 20. Juni. Geplant sind Besuchszeiten von 10 bis 18 Uhr. Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. An einer generellen Öffnung, auch unter der Woche, wird mit Hochdruck gearbeitet. Dies hängt aber auch damit zusammen, inwieweit dem Bezirksamt Altona dann Personal zur Verfügung steht.

​​​​​​​

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch