Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

freiRaum Ottensen – Das autoarme Quartier Mehr als 200 Teilnehmer*innen bei Online-Auftaktveranstaltung dabei

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Das Interesse war groß, trotz der sommerlichen Temperaturen und der Fußball-EM. Mehr als 200 Bürger*innen haben am Donnerstagabend, den 17. Juni, an der digitalen Auftaktveranstaltung zum Projekt freiRaum Ottensen – Das autoarme Quartier teilgenommen.

Online-Auftaktveranstaltung freiRaum Ottensen

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die für das Projekt zuständigen Ansprechpartner*innen im Bezirksamt vorgestellt. Außerdem wurde ein Ausblick auf den Beteiligungsprozess geben und aufgezeigt wie man sich in den freiRaum Ottensen-Beirat einbringen kann. Erste Anmeldungen sind bereits über die Webseite www.freiraumottensen.de im Bezirksamt eingegangen.

Darüber hinaus nutzten zahlreiche Bürger*innen die Möglichkeit Fragen zu stellen. Diese wurden während und nach der Veranstaltung über ein Fragen-Tool beantwortet. So wurden unter anderem die Fragen beantwortet, warum bestimmte Straßen nicht im Projektgebiet zu finden sind, welche Impulse vom Beirat ausgehen werden oder inwieweit schon jetzt mit Baumaßnahmen zu rechnen ist.

Insbesondere die Meinungen, Ideen und Anregungen von Anwohner*innen sowie Gewerbetreibenden vor Ort sind dem Bezirksamt Altona wichtig, um die Umgestaltung Ottensens voranzutreiben. Mit vielfältigen Formaten wie Stadtteilspaziergängen, Workshops und Fokusgruppen im weiteren Verlauf dieses Jahres möchte das zuständige Projektteam im Bezirksamt Altona das Projekt freiRaum Ottensen – Das autoarme Quartier gemeinsam mit den Menschen vor Ort gestalten.

Dazu gehört auch der Online-Dialog, der im August dieses Jahres beginnen und sich über drei Wochen erstrecken wird. Mit diesem Format wird Bürger*innen die Möglichkeit gegeben, ihre Kommentare, Wünsche und Vorstellungen räumlich – auf einer Karte – im gesamten Projektgebiet zu platzieren. Die Teilnahme ist anonym, um ein möglichst niedrigschwelliges Angebot für alle Interessierten bereitzustellen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch