Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stärkung vorhandener Wohn- und Gewerbestrukturen Öffentliche Auslegung Bebauungsplan-Entwurf Bahrenfeld 74

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bürger*innenbeteiligung in Bahrenfeld: Das Bezirksamt Altona beginnt in den kommenden Tagen mit der Öffentlichen Auslegung des Bebauungsplanen-Entwurfs Bahrenfeld 74. Ab dem 22. November können Interessierte Stellungnahmen zu dem Entwurf abgeben.

Öffentliche Auslegung

Eine Skizze mehrerer Straßen in Bahrenfeld.


Mit dem Bebauungsplanverfahren Bahrenfeld 74 (Textplan – Übersichtsplan sowie textliche Festsetzungen und Begründung) soll die im Plangebiet – begrenzt durch die Straßen Bahrenfelder Chaussee, Von-Sauer-Straße sowie Silcherstraße - vorhandene Wohn- und Gewerbestruktur vor nachteiliger Veränderung durch Ansiedlung von Vergnügungsstätten, wie z.B. Spielhallen, Wettbüros oder Bordellen/bordellartigen Betrieben, bewahrt werden.

Der sogenannte „Trading-down-Effekt“ soll mit dem Bebauungsplan verhindert werden. Die nachteilige Entwicklung aus der Vergangenheit soll im Plangebiet und Umgebung nicht wieder auftreten. Die empfindlichen und zu schützenden Nutzungen wie Wohnen, Handel und insbesondere Gemeinbedarfsnutzungen wie Schule und Kindertagesheim sollen im Fokus sein, für eine positive Entwicklung des Stadtteils an dieser Stelle.

Der Entwurf des Bebauungsplans Bahrenfeld 74 wird in der Zeit vom 22. November 2021 bis einschließlich 23. Dezember 2021 an den Werktagen (außer sonnabends) im Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Altona, Technisches Rathaus, Jessenstraße 1-3, 5. Obergeschoss, 22767 Hamburg, öffentlich ausgelegt. Die Öffentliche Auslegung erfolgt zu den folgenden Dienstzeiten:

Montag bis Donnerstag:        8 bis 16 Uhr

Freitag:                                   8 bis 14 Uhr

Auskünfte zum ausliegenden Bebauungsplan-Entwurf erteilt das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung vor Ort oder unter den Telefonnummern 040/ 428 11 -6005 oder -6048 sowie per E-Mail unter: stadt-und-landschaftsplanung@altona.hamburg.de.

Während der Öffentlichen Auslegung können zum Bebauungsplan-Entwurf Stellungnahmen schriftlich abgegeben oder in der Dienststelle zur Niederschrift abgegeben werden.

Der Bebauungsplan-Entwurf kann im oben genannten Zeitraum ergänzend auch im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Zudem besteht hier die Möglichkeit, direkt Stellungnahmen online abzugeben. Der Online-Dienst kann unter dieser Adresse aufgerufen werden.

Hinweis: Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Informationen zu dem Bebauungsplanverfahren können im Internet auch unter www.hamburg.de/altona/bebauungsplaene abgerufen werden.


Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch