Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Forst Klövensteen Bezirksamt Altona startet XXL-Waldumbau

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Der Klimawandel macht auch vor unseren Wäldern nicht Halt - deswegen müssen sie geschützt und auf die Zukunft vorbereitet werden. Aus diesem Grund beginnt das Bezirksamt Altona in den kommenden Tagen mit Waldarbeiten im Forst Klövensteen. Dabei werden rund 30 Hektar Wald umgebaut.

Ein Mann mit einem Spaten blickt in einem Wald in die Sonne.

Forst Klövensteen

Bei dem mehrmonatigen Projekt wird darauf geachtet, dass der Wald langfristig auf den Klimawandel eingestellt wird. Aus diesem Grund sollen in dem Fichten- und Kiefernwald artenreiche, anpassungsfähige und standortgerechte Laubmischwälder etabliert werden, die den Herausforderungen des Klimawandels bestmöglich gewachsen sind. Um der Nadelholzdominanz entgegenzuwirken werden in den kommenden Monaten zwischen 75.000 und 150.000 Laubbäume gepflanzt.

Darüber hinaus wird im Rahmen der Waldarbeiten dafür gesorgt, dass das Blätterdach aufgebrochen wird, so dass mehr Licht den Waldboden erreichen kann und neue Baumarten den Forst bereichern können.

Parallel zu dem Waldumbau werden Arbeiten an den Forstwegen durchgeführt, um das Wegenetz nachhaltig zu ertüchtigen. Dabei werden insgesamt drei Kilometer Waldweg saniert.
Während dieser Waldpflegemaßnahmen kommt es im Forst Klövensteen zu temporären Sperrungen der Wege, das Bezirksamt Altona bittet um Verständnis.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch