Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Digitales Beteiligungsformat Ihre Ideen und Anregungen für Altonas Radverkehr!

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Bürger*innen sind gefragt! Das Bezirksamt Altona möchte das bezirkliche Radverkehrskonzept weiterentwickeln – und setzt dabei auf die Impulse der Menschen vor Ort. Vom 15. Juni bis zum 10. Juli können sich Bürger*innen mit Anregungen und Ideen zur Förderung des Radverkehrs einbringen.

Eine Zeichnung, in der Radfahrer, Fußgänger und Autofahrer gleichermaßen Platz haben.

Mobilität

So können sie wichtige Strecken benennen, Alternativrouten vorschlagen sowie Konfliktstellen für Radfahrende identifizieren. Vorschläge können jeweils digital in einer Karte eingezeichnet sowie Anmerkungen anderer kommentiert werden, um so das Bezirksamt bei der Planung der Routen zu unterstützen. Die dazugehörige Webseite findet sich hier: http://www.beteiligung.hamburg/fahrrad-altona

Darüber hinaus können Bürger*innen auch vor Ort im Technischen Rathaus (Servicezentrum WBZ | Jessenstraße 1) bis zum 10. Juli immer donnerstags von 8 bis 18 Uhr Anregungen und Ideen hinterlegen.

Das Radverkehrskonzept beinhaltet Radschnellwege, Velorouten und Bezirksrouten. Das Netz für die Radschnellwege und die Velorouten wird bereits von der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende (BVM) erstellt. Dieses Netz soll nun durch die Fortschreibung der Bezirksrouten verdichtet werden.

Die einzelnen Streckenabschnitte sind derzeit unterschiedlich gut befahrbar. Das Netz besteht daher sowohl aus Verbindungen, die bereits gut nutzbar sind, als auch aus Abschnitten, die sich aktuell in der Umplanung befinden oder erst perspektivisch angegangen werden können. An der Umsetzung sind verschiedene Verwaltungsebenen beteiligt, die Hamburg im Sinne der Mobilitätswende fahrradfreundlicher gestalten wollen.

Nach Abschluss der Bürger*innenbeteiligung werden die Anmerkungen gesammelt, sortiert und ausgewertet. Anschließend werden die Verläufe der Bezirksrouten überarbeitet. Die Ergebnisse der Bürger*innenbeteiligung sowie das Konzept sollen im Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Altona am 17. Oktober 2022 öffentlich vorgestellt werden. Beides wird zudem auf dieser Website sowie auf der Website des Bezirksamts Altona veröffentlicht.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch