Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Grünzug Neu Altona – Walter-Möller-Park Grunderneuerung des Spielplatzes Unzerstraße startet

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Von Kindern mitgedacht, für Kinder gemacht. Das Bezirksamt Altona beginnt in diesen Tagen mit der Grunderneuerung des großen Spielplatzes im Walter-Möller-Park. Nach einer umfangreichen Beteiligungsphase, bei der vor allem Kinder ihre Ideen und Wünsche für die Neugestaltung des Spielplatzes einbringen konnten, startet nun die Umsetzung der entwickelten Planung.

Walter-Möller-Park

Eine Karte des betroffenen Gebiets.

Der Spielplatz ist wegen seines grünen und zentralen Charakters bei Anwohner*innen und Bürger*innen des Stadtteils sehr beliebt und stellt einen Anziehungspunkt im Sommer wie auch im Winter – etwa als Rodelbahn - dar. Nach rund 20 Jahren ist die Anlage in vielen Bereichen jedoch erneuerungsbedürftig, so dass nun die Grunderneuerung erfolgen wird – im Sinne der Menschen vor Ort.

Das vorliegende Entwurfskonzept sieht deshalb vor, die Grundstruktur des Spielplatzes und prägende Bestandselemente sowie wie die naturnahe Rahmung zu erhalten und aufzuwerten. Die Einbindung in den Grünzug Neu Altona, zu dem der Walter-Möller-Park gehört, soll verbessert werden und die Einsehbarkeit in alle Bereiche soll zur Verbesserung des subjektiven Sicherheitsempfindens und einer verbesserten Aufsicht der Kinder ermöglicht werden.

Die vorhandenen Funktionen sollen durch zeitgemäße Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsangebote für Jung und Alt ergänzt werden, insbesondere Kletterangebote sind hier zu erwähnen. Darüber hinaus wird es einen neuen Basketballplatz und Bereiche für Rollsport geben. Neben Flächen für Aktivitäten sind auch Erholungszonen wie beispielsweise eine Liegewiese vorgesehen.

Um die Grunderneuerung durchführen zu können, wird die Anlage an der Unzerstraße für mehrere Monate gesperrt und steht folglich vorerst für den Spielbetrieb nicht zur Verfügung. Sofern die Witterung es zulässt, wird die Grunderneuerung voraussichtlich bis Sommer 2023 abgeschlossen sein.

Die Finanzierung der Maßnahme in Höhe von insgesamt 850.000 Euro erfolgt aus „Erhaltungsmanagement Spielplätze“-Mitteln der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft sowie aus „Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE)“-Mitteln der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch