Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Altonaer Vielfaltswoche 2022 Bezirk setzt erneut Zeichen für Diversität

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Sie war ein Erfolg: Im Oktober 2021 wurde die erste Altonaer Vielfaltswoche mit zahlreichen sehr engagierten Akteur*innen umgesetzt – nun geht das Format in die zweite Runde. Im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche 2022 soll vom 17. bis zum 23. September das weitreichende und vielfältige Engagement zu den Themen Diversität, Antidiskriminierung und Demokratiestärkung im Bezirk Altona erneut sichtbar gemacht werden.

Eine Gruppe Menschen sitzt auf dem Boden und arbeitet etwas aus. In der Mitte stehen Essen und Getränke.

Altonaer Vielfaltswoche 2022

Die Altonaer Vielfaltswoche soll Anlass bieten, die Herausforderungen von Vielfalt zu betrachten und diese konstruktiv zu gestalten. Das Ziel ist es, die Fähigkeit Unterschiede zwischen den Menschen positiv zu betrachten, zu akzeptieren, zu stärken sowie die Teilhabe und Vernetzung verschiedener Zielgruppen zu ermöglichen. Dies soll zum Abbau von Ängsten und Vorurteilen beitragen, was ein Ziel der bezirklichen Diversitäts-Strategie in Altona ist. Das Herausbilden von starken Allianzen, wird dabei in den Blick genommen und gefördert, um Ausgrenzung und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu wirken.

Auch dieses Jahr wird eine möglichst große Themenvielfalt angestrebt. So sollen z. B. Themen wie Rassismus, Sexismus, Homophobie, antimuslimischer Rassismus, Antiziganismus, Antisemitismus, Disablismus und Obdachlosigkeit Raum finden.

In der Altonaer Vielfaltswoche werden Veranstaltungsformate an verschiedenen Orten für verschiedene Zielgruppen stattfinden. Diese werden durch die unterschiedlichen Akteur*innen des Bezirkes eingebracht und durchgeführt. Durch die Teilnahme mit einem Beitrag im Rahmen der Altonaer Vielfaltswoche wird das Wirken und das Engagement der Akteur*innen und ihrer Institutionen und Projekte sichtbar. Das komplette Programm ist unter https://www.hamburg.de/altona-vielfaltswoche/ zu finden. Die Altonaer Vielfaltswoche gipfelt auch in diesem Jahr wieder in einer Abschlussveranstaltung

Zum Abschluss der Altonaer Vielfaltswoche möchte sich das Bezirksamt Altona in diesem Jahr dem Thema soziale Ungerechtigkeit widmen. Mit einem Fachimpuls sowie vertiefenden Schwerpunktdiskussionen soll das Thema gemeinsam in den Vordergrund gerückt werden. Bezirksamtsleiterin Dr. Stefanie von Berg wird die Teilnehmenden willkommen heißen und ein Grußwort halten. Die Abschlussveranstaltung findet am 23. September ab 14 Uhr im Kollegiensaal des Altonaer Rathauses (Platz der Republik 1) statt.

Im Rahmen der Vielfaltswoche findet darüber hinaus am 20. September von 16 Uhr bis 19 Uhr eine Fachdiskussion mit dem Titel „Antirassistische Bildung – Wie können wir das wirklich schaffen?“ im Eeden (Stresemannstraße 132a, 22769 Hamburg) statt. In seinem Vortrag wird Dr. Prof. Fereidooni der Frage nachgehen, warum es nach wie vor schwierig ist, über Rassismus(-erfahrungen)  in Gesellschaft und Schule zu sprechen. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit weiteren Akteur*innen.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch