Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Stadtteil Altona-Altstadt Dockland

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Dockland

Das sechsgeschossige Bürohaus am Elbufer gehört zu den außergewöhnlichsten Gebäuden Hamburgs. Der von Ost nach West gekippte Baukörper, der die geometrische Form eines Parallelogramms aufnimmt, kragt wie ein Schiffsbug 40 m frei in die Elbe. Eigens für die expressive Gebäudeform wurde eine Landzunge in die Elbe aufgeschüttet. Über eine Freitreppe auf der Ostseite des Hauses gelangt man auf die öffentlich zugängliche Aussichtsplattform im 6. Stock, von der aus man einen atemberaubenden Blick über die Elbe und Hamburg hat. Eine weitere Besonderheit sind die beiden gläsernen Schrägaufzüge mit ihrem herrlichen Panorama, die zu den einzelnen Etagen führen. Vor dem Bürostandort Dockland wurde ein neuer HADAG-Fähranleger eingerichtet, so dass dieser Bereich schnell mit den Landungsbrücken verknüpft ist.

Das Dockland erhielt für seine außergewöhnliche Architektur bereits mehrere internationale Preise.

Besonderheit

Spektakuläres Bürogebäude am Elbufer

Lageplan Dockland

Grundstücksgröße:7.000 m²
Nutzungen:

Bürogebäude

Zahl der WE:keine
Baujahr:2006
Bauherr:Robert Vogel GmbH & CO. KG
Architekten:

Architekten:
Bothe Richter Teherani
Landschaftsarchitekt Lichtenstein
Fachplaner:
Ingenieurbüro Dr. Binneweis;
DS-Plan;
Ingenieure Reese

Themenübersicht auf hamburg.de