Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Ehrenamt Freiwilliges Engagement

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Bürgerschaftliches Engagement – Altona

Freiwilliges Engagement macht Menschen und Kommunen stark. Freiwillig Engagierte übernehmen, mit ihren vielfältigen Kompetenzen Verantwortung für sich und andere Menschen. Sie fördern das soziale Miteinander und stärken die solidarische und diverse Gemeinschaft. Der Bezirk Altona bietet für seine Bürgerinnen und Bürger, mit einer Vielzahl an Vereinen und Initiativen, großartige Möglichkeiten sich sinnvoll und freiwillig zu engagieren.

In den letzten Jahren ist das Betätigungsfeld für Ehrenamtliche noch umfangreicher geworden. Die Freie und Hansestadt Hamburg, aber auch der Bezirk Altona, stehen vor der großen Aufgabe, Geflüchteten eine sichere Aufnahme zu gewähren. Damit das gelingt, bedarf es des Engagements der gesamten Zivilgesellschaft. Rund um die Unterkünfte für Geflüchtete helfen schon viele Altonaer Bürgerinnen und Bürger den neuen Nachbarn sich zurecht zu finden.

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist sich der Bedeutung der ehrenamtlichen Engagements für die Integration bewusst. Deshalb wurde für jeden Bezirk eine Koordinierungsstelle für ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe geschaffen. Diese steht sowohl den Ehrenamtlichen als auch den Unterkunftsbetreibern im Bezirk als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie ist Schnittstelle zwischen den Einrichtungen, dem Bezirksamt und den Fachbehörden. Außerdem vermittelt sie bei Problemen zwischen Ehrenamt und Hauptamt.

Wenn Sie Fragen rund um das Ehrenamt haben, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, kontaktieren Sie uns.

Unser Ziel ist es, noch mehr Menschen in unserem Bezirk für eine freiwillige Tätigkeit zu interessieren und ihnen Anregungen zu geben selber aktiv zu werden.

"Altonaer Tag des Ehrenamts"

Freiwilliges Engagement als selbst gewählte, unentgeltliche, gemeinnützige Tätigkeit, die außerhalb von Familie, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung geleistet wird, ist ein wichtiger Grundpfeiler unserer Zivilgesellschaft. Es macht die Menschen und Kommunen stark.  Auch in Altona sind lokale Vereine und Initiativen auf diese verlässliche Größe angewiesen.  Freiwillig Engagierte bringen ihre Kompetenzen ein. Sie stärken das soziale Miteinander und fördern die solidarische Gemeinschaft. Der Bezirk Altona bietet mit seiner Vielzahl an Vereinen und Initiativen großartige Möglichkeiten für seine Bürgerinnen und Bürger eine sinnvolle und freiwillige Tätigkeit aufzunehmen. Dieses gilt es weiter auszubauen und zu stärken.
Häufig läuft ehrenamtliche Betätigung abseits von öffentlicher Aufmerksamkeit. Man redet nicht viel drüber, denn es geht ja darum für andere Menschen in unterschiedlichen Bereichen da zu sein. Es wird eigene Freizeit investiert, um sich fürs Gemeinwohl zu engagieren. Doch welche ehrenamtliche Möglichkeiten es gibt, ist vielen gar nicht bewusst. Deshalb soll es jährlich den "Tag des Altonaer Ehrenamtes" geben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung sollte ein klar formuliertes "Danke" an die anwesenden Ehrenamtlichen stehen. Schließlich ist dies der eigentliche Zweck der Veranstaltung. Um dies noch mehr zum Ausdruck zu bringen, soll in diesem Jahr der Rahmen der Veranstaltung angehoben werden.  Denn es geht dem Bezirk um eine Wertschätzung der freiwilligen Arbeit.


Viele Bürgerinnen und Bürger wissen nicht wo und welche Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement bestehen und wie der Einstieg gelingt.

Logo - Altonavi

Durch die Gründung der Freiwilligenagentur Altona altonavi, gibt es die Möglichkeit für Sie, Antworten auf alle Fragen zum Thema “zivilgesellschaftliches Engagement“ zu bekommen.
altonavi ist Freiwilligenagentur für den Bezirk Altona

altonavi ist gleichzeitig eine Servicestelle für alle Fragen des Alltags für die Bewohnerinnen und Bewohner in Altona-Altstadt.
altonavi informiert Anwohnerinnen und Anwohner über Angebote im Stadtteil, vermittelt sie weiter und unterstützt sie auf ihrem Weg.

Begleitet vom Projekt “Q8 Altona“, der Alsterdorfer Assistenz West, haben 20 Organisationen diesen “Alltags-Navigator“, in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Altona und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, auf den Weg gebracht.

Weitere Informationen zum Thema Flüchtlinge in Hamburg finden Sie unter: http://www.hamburg.de/fluechtlinge/ sowie unter http://www.hamburg.de/forum-fluechtlingshilfe

Altonavi

Kontakt

Karte vergrößern

Lars Schmidt-von Koss

Koordinator Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe / Bürgerschaftliches Engagement

Freie und Hansestadt Hamburg
Bezirksamt Altona
Fachamt Sozialraummanagement
Platz der Republik 1
22765 Hamburg
Adresse speichern

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch