Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Verfahrensablauf Struenseequartier in Altona-Altstadt

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Ergebnisse der beiden Beteiligungsverfahren Zukunftsplan „mehr altona“ und Entwicklungsquartier Altona-Altstadt bilden die Grundlage des weiterführenden Planungsprozesses für den Bereich zwischen Königstraße und Struenseestraße. Die öffentliche Auftaktveranstaltung zu dem dialogorientierten Planungsverfahren hat am 31. März 2014 mit Beteiligung von ca. 100 Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil und den vorhandenen Einrichtungen stattgefunden. 

Eine Karte des betroffenen Gebiets.

Struenseequartier in Altona-Altstadt

Ziel des Verfahrens ist es, im Dialog mit den Einrichtungen vor Ort, den Nutzerinnen und Nutzern, den Anwohnerinnen und Anwohnern, den verschiedenen Fachressorts der Verwaltung sowie der Bezirkspolitik eine gemeinsame Entwicklungsperspektive für die Weiterentwicklung der Bildungsinfrastruktur mit integrierten Sport-, Sozial- und Kulturnutzungen für den Stadtteil zu entwickeln. Dabei sollen auch Möglichkeiten für ergänzenden Wohnungsbau ermittelt werden. Von Seiten des Bezirksamtes Altona wurde ein Team aus Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten beauftragt, ein mehrstufiges Dialog- und Planungsverfahren zur Entwicklung einer breit getragenen Perspektive durchführen. Den Verfahrensablauf finden Sie hier.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch