Rathaus Hintergrundbild

Warenangebot

Warenangebot

Bunte Schnittblumen (Foto: Maike Baum) Bunte Schnittblumen (Foto: Maike Baum)

Auslage mit Fischen (Foto: Maike Baum) Auslage mit Fischen (Foto: Maike Baum)

„Dat giwt nix wat op’n Fischmarkt nich to kriegen ist!“ – hochdeutsch: „Es gibt nichts, was auf dem Fischmarkt nicht zu kriegen ist!“ – Das wusste vor knapp 100 Jahren schon der plattdeutsche Schriftsteller Hans ut Hamm, und ein breites Warenangebot zeichnet den Fischmarkt auch heute noch aus.

Seiner ursprünglichen Funktion als Grundversorgungsmarkt ist der Fischmarkt immer treu geblieben. Und so gibt es zunächst einmal alles, was so auf den Tisch und in die Bäuche kommt: Allem voran – natürlich – Fisch und Meeresgetier in sämtlichen Variationen, aber auch Obst, Gemüse, Pasta, Brot, Käse, Wurst, Süßes oder der kleine Snack für zwischendurch. Doch das ist noch längst nicht alles.

Kleine Enten (Foto: Nicole Rädisch) Kleine Enten (Foto: Nicole Rädisch)

Prall gefüllte Obstkörbe. (Foto: Maike Baum) Prall gefüllte Obstkörbe. (Foto:Maike Baum)

Außer Lebensmitteln hat der Fischmarkt auch allerhand Praktisches oder Kurioses zu bieten. Schnittblumen und Zimmerpflanzen, Sonnenbrillen und Hamburg-Shirts, Buddha-Figuren und Leuchtturm-Miniaturen,…, die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Wer möchte, der kann seine Familie am Sonntagmorgen sogar ohne Probleme um das kuschelige Zwergkaninchen oder die eigene Legehenne erweitern.

Ob Feinschmecker, Wocheneinkäufer oder Souvenirjäger – auf dem Hamburger Fischmarkt findet jeder, was er sucht. Mit einer Ausnahme: Alkohol wird hier nicht ausgeschenkt. Aber wer seinen Bummel mit einem leckeren Tröpfchen abrunden möchte, wird sicherlich in einer der umliegenden Kneipen fündig…

Hüte in alle Farben und Formen (Foto: Maike Baum) Hüte in alle Farben und Formen (Foto: Maike Baum)

Bunte Souvenirs (Foto: Maike Baum) Bunte Souvenirs (Foto: Maike Baum)