Ansicht des Altonaer Rathauses
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Baumaßnahme Grundinstandsetzung des Rissener Dorfgrabens

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die geplante Baumaßnahme liegt im Bereich des Bezirksamtes Altona im Stadtteil Rissen und beinhaltet die Grundinstandsetzung des Rissener Dorfgrabens.

Grundinstandsetzung des Rissener Dorfgrabens

Grundinstandsetzung Rissener Dorfgraben

Der Rissener Dorfgraben beginnt westlich der Straße Nagelshof, wo er durch ein Regensiel gespeist wird. Der Dorfgraben verläuft zunächst auf ca. 75 m in westlicher Richtung, anschließend knickt der Verlauf in nördlicher Richtung ab, wo das Gewässer parallel zur Flerrentwiete verläuft. Nach ca. 70 m biegt der Rissener Dorfgraben in nordwestlicher Richtung ab und unterquert dabei die Flerrentwiete. Nach ca. 200 m fließt der Rissener Dorfgraben Richtung Westen weiter und mündet nach Unterquerung der Brünschentwiete und nach insgesamt ca. einem Kilometer Lauflänge in das Regenrückhaltebecken auf den Brünschenwiesen.



Die Grundinstandsetzung des Rissener Dorfgrabens ist für die Gewährleistung des schadlosen Abfluss des Wassers notwendig. Vorgesehen sind Maßnahmen im Sohlenbereich:

-       Bachbetträumung –

-       Umverlagerung von Sedimenten

 

Sowie Maßnahmen im Uferbereich

-       Böschungsausbesserung

-       Gehölzpflegearbeiten  

 

Die Grundinstandsetzung wird unter Berücksichtigung der Erhaltung und Förderung der ökologischen und landschaftsgestalterischen Funktion des Gewässers einschließlich der Bewahrung und Wiederherstellung der standortgerechten Ufervegetation durchgeführt. 

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch