Behörde für Schule und Berufsbildung

Streitschlichter lösen Konflikte Streitschlichtung

Streitschlichtung

Streitschlichtung an Hamburger Schulen

Kurzbeschreibung Streitschlichtung

Die  Multiplikatorenausbildung Streitschlichtung hat zum Ziel, ein Streitschlichtungsprojekt langfristig an einem Schulstandort zu verankern. Dafür sind folgende Vorbereitungen aufseiten der Schule unbedingt erforderlich:

1. Multiplikatorenausbildung Streitschlichtung

Einrichtung einer Projektgruppe
Abstimmung mit dem Schulprogramm bzw. den Ziel- und Leistungsvereinbarungen
Zustimmung der Schulkonferenz
Einbindung des Kollegiums in die Planungen im Rahmen einer Konferenz
drei bis sechs Kolleginnen und Kollegen einer Schule nehmen an der Fortbildung teil
Programme zum sozialen Lernen in Eingangsklassen


Im Rahmen der Ausbildung werden Lehrkräfte sowie Sozialpädagoginnen und -pädagogen ausgebildet, um die Methode der Streitschlichtung kompetent an Schülerinnen und Schüler weiter zu geben. Schwerpunkt des Seminars sind dabei Übungen, die sich in einem Schülertraining einsetzen lassen. Viele davon bereiten die Lehrkräfte selbst vor, führen sie durch und werten sie gemeinsam aus. Die Ausbildung hat einen Umfang von 64 Stunden.

Das selbstentwickelte Streitschlichter - Logo

Die Schülerinnen und Schüler haben erstmalig ein Logo und einen Slogan entwickelt, den wir hier gerne vorstellen!

Für weitere Bilder für Großdrucke oder Bereitstellung auf Internetseiten nehmen Sie bitte Kontakt mit der Beratungsstelle Gewaltprävention auf.

Hier die Fotodokumentation der 8. Hamburger Streitschlichtungs-Tage, die die lebendige Begeisterung des Tages gut darstellt.
» Fotodokumentation der Streitschlichtungs-Tage 2015

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und andere Interessierte zu allen Fragen der Streitschlichtung an Schulen.

  1. Multiplikatorenausbildung Streitschlichtung
  2. Qualitätsstandards für Schulen bei der Arbeit mit Streitschlichtung
  3. Newsletter Streitschlichtung
  4. Hamburg Streitschlichtungs-Tage
  5. Weitere Angebote

Weitere Informationen bei:
Susanne Renelt

Beratungsstelle Gewaltprävention
Hamburger Straße 129
22083 Hamburg
Tel.: (040) 4 28 63 - 7001
Fax: (040) 4 27 31 - 1646
E-Mail: susanne.renelt@bsb.hamburg.de

Kooperationspartner:
Die Beratungsstelle Gewaltprävention arbeitet im Bereich Streitschlichtung eng mit folgenden Kooperationspartnern zusammen, die gleichzeitig auch Mitglied der „Steuergruppe Streitschlichtung“ sind:

Institut für konstruktive Konfliktaustragung und Mediation e.V.
An der Alster 40, 20099 Hamburg
Tel.: (040) 2800 6852
E-Mail: info@ikm-hamburg.de
www.ikm-hamburg.de 

Unfallkasse Nord Schleswig-Holstein Hamburg
Spohrstraße 2, 22083 Hamburg
Tel.: (040) 271 53 - 0
E-Mail: ukn@uk-nord.de
www.uk-nord.de

Downloads