Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jurorinnen und Juroren Das Preiskollegium des Annemarie Dose Preises 2022

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Die Stadt Hamburg verleiht den Annemarie Dose Preis für herausragendes, innovatives Engagement seit dem Jahr 2019.

Das Preiskollegium des Annemarie Dose Preises

Die sieben Jurorinnen und Juroren sind in der Regel für drei Jahre ins Preiskollegium berufen, und zwar unter dem Vorsitz der Sozial- und Gesundheitssenatorin Dr. Melanie Leonhard

Senatorin Dr. Melanie Leonhard Senatorin Dr. Melanie Leonhard

Von den Preisträgerinnen und Preisträgern des Vorjahres nimmt jeweils eine Person an der Jurysitzung teil.

Die Initiative zur Auslobung dieses Preises geht auf die beiden Vereine MenscHHamburg und Hamburger Tafel zurück.

Alle Bewerberinnen und Bewerber werden voraussichtlich am Nachmittag des 5. September 2022 zur Preisverleihung ins Hamburger Ernst Deutsch Theater eingeladen.

Hamburger Tafel e.V.

Mats Regenbogen Mats Regenbogen

Mats Regenbogen ist der Enkel von Annemarie Dose und seit 2018 Vorstandsvorsitzender der Hamburger Tafel e.V. Seit 2019 ist er auch im Vorstand der Annemarie Dose Stiftung tätig. Für die Hamburger Tafel engagiert er sich zudem seit 2010 als freiwilliger Mitarbeiter.  

Jan Henrik Hellwege Jan Henrik Hellwege

Jan Henrik Hellwege arbeitet seit 2011 bei der Hamburger Tafel e.V.  Dort setzte er sich fast zehn Jahre lang als Fahrdienstleiter für bedürftige Menschen in Hamburg ein, indem er die Logistik für die Beschaffung und Verteilung von Lebensmitteln koordinierte. Dabei hat er sich oft Rat von Annemarie Dose geholt, die aus seiner Sicht für viele Menschen eine Mentorin war. Seit 2020 bemüht sich Hellwege als Geschäftsführer des Hamburger Tafel e.V. darum, den familiär geprägten, unternehmerischen Geist und die vielfältigen innovativen Ideen von Annemarie Dose lebendig zu halten.

AKTIVOLI Landesnetzwerk Hamburg e.V.

Reinhard Förtsch Reinhard Förtsch

Reinhard Förtsch arbeitet als Diakon und Dipl. Sozialpädagoge seit fast 30 Jahren im Rauhen Haus. Dort leitet er seit über 11 Jahren die Stabsstelle Engagement. Seit 2016 ist er im ehrenamtlichen Vorstand des AKTIOVLI Landesnetzwerk Hamburg e.V. tätig. Das Netzwerk ist ein Verbund von ca. 60 Vereinen, Verbänden, Stiftungen, Hochschulen, Behörden, Kirchen, Initiativen und Einzelpersonen zur Förderung und Weiterentwicklung des freiwilligen Engagements in Hamburg. Zudem engagiert er sich aktiv im Ältestenrat der Brüder- und Schwesternschaft des Rauhen Hauses, im Bereich der Gemeinwohlökonomie und setzt sich in seiner Kirchengemeinde ehrenamtlich vor allem für die Bewahrung der Schöpfung ein.

Handelskammer Hamburg

Prof. Norbert Aust Prof. Norbert Aust

Prof. Norbert Aust ist seit Anfang 2020 Präses der Handelskammer Hamburg. Der ehemalige Präsident der Hochschule für Wirtschaft und Politik hat durch sein Engagement die Bildung und Kultur in Hamburg geprägt. Er richtete die Modell-Studiengänge Kultur- und Bildungsmanagement sowie Sozialökonomie ein. Er gründete und leitete den Kampnagel-Trägerverein. Er war langjähriger geschäftsführender Gesellschafter der Schmidts Tivoli GmbH, die die Schmidt-Theater betreibt. Aust war zudem viele Jahre lang Vorsitzender des Hamburger Theater e.V. und ist Mitbegründer des Kindermuseums KL!CK. Für seine Verdienste wurde er 2013 mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille für kulturelle Leistungen und 2018 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielt er für sein Lebenswerk im Jahr 2019 den Hamburger Gründerpreis und 2021 die Auszeichnung „Hamburger des Jahres“.

Verein MenscHHamburg e.V.

Lars Meier Lars Meier

Lars Meier hat den Annemarie Dose Preis gemeinsam mit dem Hamburger Senat initiiert. Außerdem ist er Vorstandsmitglied beim Verein MenscHHamburg e.V. sowie der Geschäftsführer der Gute Leute Fabrik, einer Kommunikationsagentur. Der Medienexperte hat zudem im Mai 2022 den Sender ahoy radio gegründet und veranstaltet regelmäßig Events wie den N’Klub, das Nachhaltigkeitsnetzwerk Hamburgs Spitzen sowie das Hanse Rendezvous, auf denen er Menschen mit und ohne Engagement miteinander vernetzt.  

Andrea Gerhard Andrea Gerhard

Andrea Gerhard arbeitet als Schauspielerin und Moderatorin für Theater, Film und Fernsehen. Sie hat diverse Stücke am Ohnsorg Theater gespielt und ist vielen aus der ZDF-Serie „Der Bergdoktor“ bekannt. In dem Podcast ZWEIvorZWÖLF engagiert sie sich für soziale Gerechtigkeit und mehr Nachhaltigkeit im Alltag, indem sie Menschen zu diesen Themen interviewt. Zudem unterstützt sie die Hamburger Tafel, wo sie mehrmals hinter die Kulissen geschaut und bei Essensausgaben geholfen hat. Sie vertritt in diesem Jahr Tobias Schlegl, der für drei Jahre in die Jury berufen wurde.

Stiftung WAS TUN!

Anuschka Lichtenhahn-Pense Anuschka Lichtenhahn-Pense

Anuschka Lichtenhahn-Pense hat 2021 den Gruppenpreis für das integrative Urban Farming-Projekt STADTGEMÜSE gewonnen. Sie ist Mitgründerin und Vorstandsmitglied der Stiftung WAS TUN!. Gemeinsam mit ihrem Mann und acht Freundinnen und Freunden hat sie 2017 die Stiftung ins Leben gerufen, um mit konkreten Projekten direkt vor der eigenen Haustür andere Menschen in Hamburg dazu zu ermuntern, selbst etwas zu tun -  für mehr Bildung, Umweltschutz, ein gemeinsames Miteinander und eine nachhaltige Lebensweise.

Annemarie Dose Preis 

Rückblick

Themenübersicht auf hamburg.de

Engagement in Hamburg: Themen im Überblick

Anzeige
Branchenbuch