Personalamt

Möglichkeiten in Europa Ausschuss der Regionen

Der Ausschuss der Regionen (AdR) ist ein Beratungsgremium. Er wurde eingerichtet, um die Organe der EU und die europäischen Regionen durch einen direkten Draht zu verbinden.

Ausschuss der Regionen

Über den Ausschuss der Regionen 

Der AdR wird in vielen Fragen vom EU-Ministerrat oder der Europäischen Kommission gehört. Auch das Europäische Parlament kann den Ausschuss hören. Dies gilt beispielsweise für Fördermaßnahmen in den Bereichen Bildung, Kultur, Beschäftigung oder im Gesundheitswesen. Der Ausschuss ermöglicht, dass Erfahrungen und Interessen der Regionen unmittelbar in den europäischen Entscheidungsprozess einfließen.

Der AdR besteht aus 317 Mitgliedern, die der EU-Ministerrat auf Vorschlag der EU-Staaten auf vier Jahre ernennt. Es handelt sich um gewählte Vertreterinnen und Vertretern aus den Kommunen und Regionen aus den Ländern der Gemeinschaft. Die Mitglieder des Ausschusses sind an keine Weisungen gebunden und üben ihre Tätigkeit in voller Unabhängigkeit zum Wohl der Gemeinschaft aus.

Die deutschen Bundesländer, Landkreise, Städte und Gemeinden stellen 24 Mitglieder. Ebenso wie die Ausschussangehörigen anderer EU-Staaten sorgen sie dafür, dass die Politik der Europäischen Union direkt in den Regionen vermittelt wird.

Welches Anforderungsprofil wird von Ihnen erwartet?

 Für eine Entsendung zur Verwaltung des AdR kommen Bedienstete des höheren Dienstes in Betracht, die mindestens ihre laufbahnrechtliche Probezeit abgeschlossen haben, über Kenntnisse und Erfahrungen in mehreren Rechts-/Fachgebieten sowie über gute aktive und passive Englisch- und Französischkenntnisse verfügen.

Konditionen Ihres Einsatzes

 Der Administration des AdR bietet auch – analog der Kommission – eine geringe Zahl von nationalen Expertenstellen an. Diese Stellen werden von der Regionalverwaltung der Mitgliedsstaaten gestellt, das heißt, das Grundgehalt des öffentlich Bediensteten wird von der entsendenden Region bezahlt, dazu erhalten diese ein Tagegeld in Höhe der Auslandsdienstzüge.

Insbesondere für Nachwuchskräfte bietet der AdR halbjährige Praktika an. Aus diesem Grunde ist der AdR für Tätigkeiten in Europa für Nachwuchskräfte gut geeignet.

Bewerbung und Ansprechpartner

Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit beim AdR haben oder mehr Informationen bekommen möchten, dann wenden Sie sich bitte an die Koordinationseinheit für Europaeinsätze im Personalamt (KEE). Dort können Sie sich auch – vertraulich – in den Interessentenpool für Europaeinsätze eintragen lassen und einen so genannten „Europäischen Lebenslauf“ in deutscher und englischer Sprache hinterlegen.

Die KEE würde Sie – bei entsprechender Eignung - bei Ihrer Bewerbung zum AdR entsprechend vorbereiten und unterstützen.

Erfahrungsbericht

Lesen Sie die Erfahrungsberichte der Kolleginnen und Kollegen, die bereits im Ausland tätig waren.