Personalamt

Möglichkeiten in Europa Europa-Einsätze bei Bundesministerien

Sie können in den Ministerien der Bundesregierungen  europapolitische oder europarechtliche Aufgaben übernehmen.

Europa-Einsätze bei Bundesministerien

Die Abordnung von Landesbediensteten zu Ministerien der Bundesregierung, leistet einen wichtigen Beitrag zur Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern in Europafragen. Aus diesem Grunde hat die Freie und Hansestadt Hamburg auch in der Vergangenheit bereits einige Bedienstete z.B. in das Auswärtige Amt bzw. in das Europareferat des Bundesministeriums für Finanzen entsandt. Insbesondere das Auswärtige Amt hat wiederholt seine Bereitschaft bekundet, qualifizierte Länderbedienstete des höheren Dienstes in der Europaabteilung einzusetzen. Diese Form der Kooperation bietet den Bundesländern die Möglichkeit über ihre temporäre Präsenz, in die Europapolitik des Bundes einbezogen zu werden und ihre Interessen einzubringen.

Konditionen des Einsatzes bei Bundesministerien

Die Abordnung beträgt im Regelfall rund ein Jahr. Stellenausstattung und Finanzierung einschließlich der Trennungsgelder und Fahrtkostenzuschüsse für die entsandten Bediensteten trägt die jeweils entsendende Behörde.


Bewerbung und Ansprechpartner

Wenn Sie Interesse an einer europabezogenen Tätigkeit bei einem Bundesministerium haben oder mehr Informationen bekommen möchten, dann wenden Sie sich bitte an die Koordinationseinheit für Europaeinsätze im Personalamt (KEE). Dort können Sie sich auch – vertraulich – in den Interessentenpool für Europaeinsätze eintragen lassen und einen so genannten „Europäischen Lebenslauf“ in deutscher und englischer Sprache hinterlegen.

Die KEE würde Sie – bei entsprechender Eignung - bei Ihrer Bewerbung zu einem Bundesministerium entsprechend vorbereiten und unterstützen.

Erfahrungsbericht