Psychische Gesundheit PAG – Perspektive Arbeit & Gesundheit

Die Hamburger Anlaufstelle „Perspektive Arbeit & Gesundheit“ (PAG) ist ein niedrigschwelliges und kostenloses Beratungsangebot für Beschäftigte und Betriebe.

PAG – Perspektive Arbeit & Gesundheit

Die PAG will die psychische Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit erhalten und fördern. Betriebe und Beschäftigte sollen bei der Prävention stärker unterstützt werden. Aufgrund der hohen Nachfrage und der positiven Bewertung der Ratsuchenden in der Modellphase wird die PAG mittlerweile als dauerhaftes Angebot gefördert.

Im Modellzeitraum von Januar 2016 bis September 2018 haben mehr als 460 Beschäftigte und Arbeitsschutzverantwortliche aus 170 Betrieben das Angebot genutzt. Insgesamt 1.863 Beratungskontakte fanden zwischen dem Beraterteam und den Ratsuchenden statt. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung der Modellphase wurde der Nutzen von den befragten ratsuchenden Beschäftigten und gleichermaßen von den Verantwortlichen in Unternehmen als hoch eingeschätzt. 

Das Beratungsangebot für Beschäftigte

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die sich aufgrund ihrer Bedingungen am Arbeitsplatz belastet fühlen oder befürchten, dass ihre Gesundheit gefährdet sein könnte, werden kostenlos beraten. Auf Wunsch erfolgt eine Kontaktaufnahme mit dem Betrieb durch die Anlaufstelle. Der Kooperationspartner Agentur für Arbeit Hamburg bietet Beschäftigten bei Bedarf eine persönliche Beratung zum Beispiel zur beruflichen Neu- oder Umorientierung.

Das Beratungsangebot für Betriebe

Das kostenlose Angebot für Betriebe richtet sich an verantwortliche Unternehmensleitungen oder Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Betriebsärzte sowie an Beschäftigtenvertretungen, die bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen ein Mitbestimmungsrecht haben.  Einen Schwerpunkt legt die Anlaufstelle darauf, dass Betriebe bei der gesetzlich vorgeschriebenen Gefährdungsbeurteilung auch psychische Belastungen am Arbeitsplatz berücksichtigen. Die Beratung soll dazu beitragen, dass Betriebe ihre Arbeitsbedingungen kontinuierlich verbessern, um die Gesundheit und Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten und zu fördern.

Die Anlaufstelle als Lotse

Die PAG bietet Beschäftigten und Betrieben in der Beratung nicht nur Orientierung im Hinblick auf die Arbeitssituation und / oder betriebliche Gestaltung von Arbeitsbedingungen, sondern vermittelt Ratsuchende auch qualifiziert an andere Stellen weiter. Sie berät darüber hinaus bei der Auswahl von externen Dienstleistern, wenn sich Betriebe bei der Gefährdungsbeurteilung externen Sachverstand einholen wollen oder müssen.

Die Anlaufstelle wird von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz und der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration finanziert. Die ArbeitsschutzPartnerschaft Hamburg und das Hamburger Fachkräftenetzwerk gehören zu den Unterstützern. Träger der Anlaufstelle ist der Verein „Arbeit & Gesundheit“.