Lebensmittel
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Initiative "aufgefangen" Aktiv gegen Lebensmittelverschwendung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Lebensmittelverschwendung reduzieren, Nachhaltigkeit erhöhen: Darum geht es in der Initiative "aufgefangen". Hier bündeln Hamburger Betriebe, Organisationen, Institutionen und die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz ihr Engagement. Es geht um Austausch, gemeinsame Projekte und Tipps für die Hamburger:innen.

Aufgefangen: Hamburgs Initiative gegen Lebensmittelverschwendung!

Die grüne Schrift "aufgefangen" steht über einem grünen Apfel mit einem Auffangschirm.

In der Initiative "aufgefangen" entwickeln die Partner:innen gemeinsam Lösungen, um Lebensmittelverluste zu reduzieren und Lebensmittel nachhaltig zu nutzen. Auch die Vermittlung von Lebensmittelspenden soll gefördert werden. "aufgefangen" vernetzt dazu Betriebe und Initiativen und schafft kurze Wege. 

Lebensmittelverschwendung bekämpfen wir nur gemeinsam. Deshalb informiert die Initiative die Menschen in Hamburg über Nachhaltigkeit bei Lebensmitteln und gibt Tipps. Im Herbst findet der "1. Hamburger Dialog gegen Lebensmittelverschwendung" als Fachkongress statt.

In Hamburg sind bereits verschiedene Unternehmen, Vereine und Initiativen für mehr Nachhaltigkeit und eine bessere Nutzung der Ressourcen aktiv. Häufig bestehen aber noch Unsicherheiten. Mit der Initiative möchten wir das Engagement gegen Lebensmittelverschwendung konzentrieren, fokussieren und durch bessere Vernetzung der Akteur:innen in Hamburg sichtbarer machen. Die Behörde für Justiz und Verbraucherschutz Hamburg bringt sich durch Koordination und Beratung aktiv in diese Initiative ein.

Das Engagement kann vielfältig sein: Denkbar sind besondere Aktionen zur Aufklärung über das Thema, aber auch aktive Maßnahmen wie beispielsweise ein Engagement im Bereich der Reduzierung von Lebensmittelabfällen oder der Lebensmittelumverteilung.

Partner:innen der Initiative "aufgefangen"

Kooperationspartner:innen

Wir stehen mit diesen Unternehmen zum Thema Lebensmittelverschwendung im stetigen Austausch. 

Kooperationspartner


Wenn Sie Partner:in oder Kooperationspartner:in der Initiative "aufgefangen" werden wollen, schreiben Sie uns eine E-Mail an: 
aufgefangen@justiz.hamburg.de

Lebensmittel spenden statt entsorgen

Hintergründe und Tipps für Verbraucher

Politisches Handeln in Hamburg

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch