Lebensmittel
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Projektpartner Bösch Boden Spies

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Beiprodukte, die normalerweise bei der Produktion verworfen werden, sollen in das Portfolio aufgenommen und verarbeitet werden.

Eine Kette von vielen verschiedenfarbigen Blasen steht über dem Text: "Bösch Boden Spies: Food. Future. People."

Aufgefangen: Projektpartner Bösch Boden Spies

Neben einer neutralen Klimabilanz des Hamburger Bürostandorts und einem globalen Lieferantennetzwerk soll das Produktportfolio aktiv nachhaltiger gestaltet werden. Beiprodukte, die ehemals bei der Produktion verworfen wurden, sollen in das Portfolio aufgenommen werden.

Projekt kiu kiu

Eine Getränkeflasche mit einem Vogel darauf und der horizontal gespiegelten Schrift "kiu kiu".

Ein Beispiel ist das neueste Produkt kiu kiu: ein Latin Cocktail Element mit dem bis dato unbekannten Teil der Kakaofrucht - die Pulpa - als Upcycled Ingredient.

Dem schweizer Lieferanten Cabosse ist es mit der Aufwertung der bisher verworfenen Kakaofruchtpulpe gelungen, 40% mehr aus der Kakaofrucht herauszuholen. Zusammen mit den Kakaobohnen, die etwa 30% ausmachen, können nun 70% der Kakaofrucht verwertet werden. Zuvor wurde nur ein kleiner Teil des Fruchtfleischs lokal verwertet, da dieses ohne weitere Verarbeitung nur wenige Stunden bis Tage haltbar ist. Cabosse ist es gelungen, Prozesse vor Ort zu implementieren, die eine rasche Verarbeitung der Kakaofruchtpulpe und damit eine weitere (industrielle) Verarbeitung ermöglichen.

100% nachhaltig ist die Pulpa von Cabosse als Upcycled Produkt offiziell zertifiziert durch die Upcycled Food Association (UFA). Die UFA ist eine Non-Profit-Organisation, deren Ziel die Reduktion von Lebensmittelabfall durch die Entwicklung einer upcycled Food-Wirtschaft ist.

kiu kiu besteht zu 97% aus dem neuen Ingredient. Damit ist ein Endprodukt entstanden, das das Bewusstsein für nachhaltig produzierte Lebensmittel bei Verbraucher:innen stärken kann.

Themenübersicht auf hamburg.de

Anzeige
Branchenbuch