Bezirksamt Wandsbek Ausbildung zur Tischlerin / zum Tischler

Hinweis: Derzeit können wir leider keinen Ausbildungsplatz anbieten.     Das Bezirksamt Wandsbek bietet  in unregelmäßigen Abständen Ausbildungsplätze für die dreijährige Ausbildung zur Tischlerin / zum Tischler. Ausbildungsbeginn ist jeweils der 1. September.

Tischler arbeitet in der Werkstatt. In der Tischlerwerkstatt

Ausbildungsplätze Hamburg Tischler


Zum zentralen Betriebsplatz des Bezirksamtes Wandsbek gehört eine Tischlerei, in der wir in unregelmäßigen Abständen Ausbildungsplätze zur Tischlerin / zum Tischler mit einer Ausbildungsdauer von drei Jahren anbieten.

Tätigkeitsschwerpunkt in unserer Tischlerei ist die Instandhaltung und Neuanfertigung von Konstruktionen aus Holz und Kunststoff aller Art im Aufgabenbereich des Baubetriebes.

Tischlerin repariert ein Spielgerät auf dem Spieplatz.

So vielfältig die Produkte, so unterschiedlich sind auch die Arbeitsschritte: Tischler müssen Zeichnungen und Skizzen lesen oder selber Maß nehmen, bevor sie sägen, schleifen und schrauben. Unter Einsatz der branchenspezifischen Software erstellen sie selbst Entwürfe und fertigen Modelle an. Dabei müssen sie wissen, welcher Rohstoff für welchen Zweck geeignet ist. Sie legen auch fest, mit welcher Verarbeitungstechnik Massivholz, Sperrholz, Spanplatten oder sonstige Werkstoffe bearbeitet werden. Computergesteuerte Maschinen unterstützen die Fertigung.

Kapitelübersicht

Das sollten Sie mitbringen!

  • Mindestens Hauptschulabschluss mit befriedigenden Leistungen in Deutsch und Mathematik
  • Handwerkliches Geschick, Zuverlässigkeit und Motivation
  • Gute körperliche Leistungsfähigkeit

.

Kapitelübersicht

Was sind die Ausbildungsinhalte?

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz
  • Umweltschutz
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen
  • Gestalten und Konstruieren von Erzeugnissen
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen, Arbeiten im Team
  • Einrichten, Sichern und Räumen von Arbeitsplätzen
  • Be- und Verarbeiten von Holz, Kunststoff und sonstigen Werkstoffen sowie von Halbzeugen
  • Einrichten, Bedienen und Instandhalten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen, Anlagen und Vorrichtungen
  • Herstellen von Teilen und Zusammenbauen zu Erzeugnissen
  • Behandeln und Veredeln von Oberflächen
  • Durchführen von Holzschutzmaßnahmen
  • Durchführen von Montage- und Demontagearbeiten
  • Instandhalten von Erzeugnissen
  • Kundenorientierung und Serviceleistungen
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen

.

Kapitelübersicht

Was verdiene ich in der der Ausbildung?

Die Vergütung während der Ausbildung erfolgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz.

Ab 1. Januar 2018 verdienen Auszubildende

im ersten Ausbildungsjahr 936,82 Euro,

im zweiten Ausbildungsjahr 990,96 Euro,

im dritten Ausbildungsjahr 1.040,61 Euro.

Kapitelübersicht

Wie sind die Perspektiven nach der Ausbildung?

  • Tischlermeisterin / Tischlermeister
  • Holztechnikerin / Holztechniker

.

Kapitelübersicht

Wo kann ich mich bewerben und informieren?

Derzeit können wir leider keinen Ausbildungsplatz anbieten. Bitte sehen Sie daher im Moment von Bewerbungen ab, da wir diese nicht berücksichtigen können.
Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an den Ausbildungsleiter des Bezirksamtes Wandsbek:

Kontakt

Helge Lassen

Personalservice - Ausbildungsleiter

Bezirksamt Wandsbek
Robert-Schuman-Brücke 8
22041 Hamburg
Adresse speichern

I N T E R E S S A N T

Video zur Ausbildung in Hamburgs Justiz

Ausbildung in Hamburgs Justiz

Karriere Steuern

Ausbildung in den Hamburger Finanzämtern