Ausflugstipps für den Winter Eine Menge Spaß bei Null Grad

Auch im Winter kann man rund um Hamburg eine Menge unternehmen. Ob man ein Auto zur Verfügung hat oder lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, wir haben unsere liebsten Ausflugsziele bei winterlichen Temperaturen gesammelt.

1 / 1

Winterausflugsziele in Hamburg

Tips

Schloss Ahrensburg

Wenn es draußen windet und pfeift, lässt es sich hinter den schützenden Mauern im Schloss Ahrensburg herrschaftlich von vergangenen Zeiten träumen. Seit 400 Jahren prägen das Schloss und der umgebende Park das Ortsbild. Im Inneren beeindrucken eine prächtige Rokoko-Treppe, klassizistische Kunstwerke und Möbel aus Biedermeier und Historismus. Führungen durch die Gemächer finden zum Schutz des edlen Bodens auf Pantoffeln statt. Im Winter (November bis Februar) ist das Schloss mittwochs, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. 

  • Adresse: Lübecker Straße 1, 22926 Ahrensburg
  • Anfahrt: U1 Ahrensburg, R-Bahn Ahrensburg oder Ahrensburg-Gartenholz, Bus 476, 569, 648, 769, 8110 direkt bis an den Schlosspark
  • Öffnungszeiten: Anfang November bis Ende Februar mittwochs, samstags und sonntags: 11 bis 17 Uhr
  • Preise: Erwachsene 7 Euro, Kinder bis 14 Jahre 3,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro, Familienkarte 16 Euro (zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 14 Jahre)
  • Weitere Infos: Schloss Ahrensburg

Kloster Zarrentin am Schaalsee

Etwa eine Autostunde von Hamburg entfernt liegt Zarrentin im wunderschönen Biosphärenreservat Schaalsee. Die Stadt gehört zur Metropolregion Hamburg und liegt am Südufer des 24km² großen Sees, der mit 72 Metern der tiefste Klarwassersee Norddeutschlands ist. Rund um den See und seine kleinen Teiche gibt es zahlreiche Spazierwege und das historische Zisterzienserkloster in Zarrentin, das 1250 gegründet wurde. Teile des im 14. Jahrhundert renovierten Gebäudes sind heute noch erhalten. Es schmiegt sich in die pittoreske Kulisse am Seeufer ein, im Fischhaus Hotel am See nebenan speist man nach einem Besuch der alten Gemäuer hervorragende Fisch- und Wildgerichte aus der Region.

  • Adresse: Kloster Zarrentin, Kirchplatz 8, Zarrentin am Schaalsee
  • Anfahrt: Nach Zarrentin am Schaalsee über die A24 circa 50 Kilometer und eine Stunde von Hamburg entfernt
  • Öffnungszeiten: Dienstag von 14 bis 18 Uhr, Mittwoch von 14 bis 17 Uhr, Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr; April bis Oktober: Sonnabend, Sonntag und Feiertage von 13 bis 17 Uhr; November bis März: Sonnabend und Sonntag von 13 bis 15 Uhr
  • Preise: Eintritt mit Audioguide für Kloster und Heimatmuseum: Erwachsene 3 Euro, Kinder bis 12 Jahren kostenfrei, Jugendliche 12 bis 17 Jahren 1,50 Euro
  • Hinweis: Gebührenfreie Parkplätze befinden sich neben der Kirche
  • Weitere Infos: Kloster Zarrentin

Wall of Fame in Harburg

Wer bei einem winterlichen Spaziergang ein wenig Farbe sehen möchte, der kann in Harburg an der "Wall of Fame" Graffiti bewundern. Seit 2013 wurde die Flutschutzmauer am Bostelbeker Hauptdeich offiziell für Street Art, Tags und Sprühkunst freigegeben. Mittlerweile ziert eine beachtliche Anzahl bunter Schriftzüge und Bilder die 500 Meter Betonwand.

  • Adresse: Bostelbeker Hauptdeich
  • Anfahrt: S3 bis Heimfeld, den Rest zu Fuß
  • Impressionen: Wall of Fame Harburg

Weitere Empfehlungen für Spaziergänge in Hamburg

Gutshof Wulksfelde

So manch einer mag den Gutshof zwischen Tangstedt und Duvenstedt vor allem dank sommerlicher Ausflüge zum Erdbeeren pflücken kennen. Dabei hat der Hof seine Küche auch im Winter zum Brunch geöffnet. An ausgewählten Tagen finden Koch- und Backkurse statt, Brot, Milchprodukte, Eingemachtes und Frisches stehen auch in den kalten Monaten im Hofladen zum Verkauf und ein Besuch in den Ställen bei den verschiedenen Tieren ist auf den regelmäßig stattfindenden Hofführungen möglich.

  • Adresse: Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt
  • Anfahrt: 30 Minuten über die A7
  • Öffnungszeiten: Hofladen Montag bis Samstag: 8 bis 19 Uhr, Küche: Dienstag bis Samstag: 12 bis 15 Uhr und 18 bis 22 Uhr, Sonntags im Winter Brunch: 11 bis 16 Uhr,
    Gutscafé Dienstag bis Donnerstag: 11 bis 17 Uhr, Freitag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
  • Preise: Brunch 38 Euro pro Person, unter der Woche Mittagstisch 18,50 Euro
  • Weitere Infos: Gut Wulksfelde

Entspannen in der Therme

Wenn es draußen ungemütlich ist, wünscht man sich einen warmen Ort zum Entspannen und Wohlfühlen. Dieses Gefühl können Besucher der Ostseetherme in Schabeutz oder der SaLü Salztherme Lüneburg genießen. Eine abwechslungsreiche Badelandschaft, ein großes Wellnessprogramm und ein einladender Saunabereich warten hier auf Sie.

Ostseetherme

In der subtropischen Erlebniswelt der Ostseetherme gibt es mit Rutschen, Fontänen und Strömungskreisels einiges zu entdecken. Das große Wellnessangebot bietet Ruhe und Entspannung. Massageliegen, Whirlpools, Sauna-Garten und medizinische Anwendungen sind nur einige Möglichkeiten, um sich vollkommen fallen zu lassen. 

  • Adresse: Strandallee 143/An der Kammer, 23683 Scharbeutz
  • Anfahrt: Auto: ca. 1 Stunde über A1; Öffentliche Verkehrsmittel: ca. 1,5 Stunden mit Regional-Express oder ICE bis Lübeck, weiter mit Regionalbahn bis Timmendorferstrand, von dort Bus 40 bis Haltestelle Bugenhagenwerk, zur Bahn Reiseauskunft
  • Öffnungszeiten: Saunalandschaft und Wasserwelten: täglich 9 bis 23 Uhr, VitaSpa: Montag bis Donnerstag: 9 bis 22 Uhr, Freitag: 9 bis 21 Uhr, Samstag und Sonntag: 9 bis 20 Uhr; Öffnungszeiten an den Feiertagen abweichend
  • Preise: Erlebnistarife Wasserwelt (bis 3 Stunden): Erwachsene 18 Euro, ermäßigt: 15 Euro, Kinder (4 -16 Jahre) 12 Euro; Wohlfühltarife Wasserwelt & Saunalandschaft (bis 3 Stunden): Erwachsene 23 Euro, ermäßigt: 20 Euro, Kinder (4 -16 Jahre) 17 Euro, Familientarife und Gruppentarife weichen ab. 
  • Mehr Infos: Ostseetherme, weitere Wellness-Angebote an der Ostsee

SaLü Salztherme Lüneburg

Ein Tag im SaLü ist wie ein Tag an der Nordsee. Sole-Wellenbecken, Strömungskanal und sprudelnde Geysire in der Badewelt sind ein ganz besonderes Erlebnis. Sie Seele baumeln lassen, können Besucher im Sole-Entspannungsbecken mit Unterwassermusik, in der Saunawelt und bei einem der vielfältigen Massage-und Kosmetikangeboten. Wegen Renovierungsarbeiten ab dem 15. Januar 2018 können nur das Sportbad und die Saunawelt genutzt werden. Die Renovierungsarbeiten der Erlebniswelt werden voraussichtlich 24 Monate andauern.

  • Adresse: Uelzener Str. 1-5, 21335 Lüneburg
  • Anfahrt: Auto: ca. 45 Minuten über B39; Öffentliche Verkehrsmittel: ca. 1 Stunde mit Metronom oder IC nach Lüneburg, weiter mit Bus 5007 Haltestelle Soltauer Straße/ Kurzentrum oder 5620 Haltestelle Uelzener Straße/Kurzentrum, zur Bahn Reiseauskunft
  • Öffnungszeiten:
    Saunawelt:
    Montag bis Samstag: 10 bis 23 Uhr, sonn- und feiertags: 8 bis 21 Uhr
    Sportbad:
    Montag+Dienstag: 6:30 bis 9 Uhr, 15 bis 18 Uhr, 21 bis 23 Uhr
    Mittwoch: 6:30 bis 9 Uhr, 15 bis 21 Uhr
    Donnerstag: 6:30 bis 9 Uhr, 14 bis 16 Uhr (Damen), 16 bis 18 Uhr, 21 bis 23 Uhr
    Freitag: 6:30 bis 9 Uhr, 15 bis 18 Uhr
    Samstag: 6:30 bis 18 Uhr, 13 bis 15 Uhr (Sprungzeit)
    Sonntag/Feiertag: 9 bis 17 Uhr, 16 bis 17 Uhr (Sprungzeit)
  • Preise:
    Saunawelt:
    Montag bis Freitag bis 17 Uhr: 4 Stunden/8 Euro, ganzer Tag/10 Euro, Montag bis Freitag nach 17 Uhr und am Wochenende und Feiertagen: 4 Stunden/10 Euro, ganzer Tag/12,50 Euro, Kinder bis 16 Jahren: 3 Euro, gesonderte Tarife für Wellness-Angebote

    Sportbad:
    Erwachsene: 3,20 Euro, Kinder: 1,80 Euro
  • Mehr Infos: SaLü Salztherme Lüneburg

Salzwasser-Floating

Falls Ihnen der Stress in der Weihnachtszeit über den Kopf wächst, ist Floating genau das Richtige. Floating ist ein Entspannungsverfahren, bei dem man in einer speziellen Floating-Anlage, abgeschottet von Außenreizen, quasi schwerelos in konzentriertem Salzwasser treibt. Dies können Sie zum Beispiel im float HafenCity.

  • Anfahrt: Am Kaiserkai 42; zur hvv-Fahrplanauskunft
  • Öffnungszeiten: 10 bis 22 Uhr, Terminreservierungen sind notwendig!
  • Preise: 60 min: 69 Euro, Floating für Zwei: 99 Euro
  • Mehr Infos zu: Floating HafenCity

Saunieren in der Seemannskirche

Um zu entspannen begeben sich Finnen traditionell in die Sauna besonders die Seefahrer genießen es seit langer Zeit, nach ihren Fahrten auf hoher See in die Wärme zu kommen. Ein besonderer Ort zum Saunieren ist die finnische Seemannskirche in der Neustadt, wo sich Religion und Saunen-Kultur unter einem Dach vereinen. In der Hansestadt Hamburg wolle man den Seefahrern und anderen Gästen etwas Gutes tun und entschied sich deshalb in das Gotteshaus zwei Saunen (getrennt nach Geschlechtern) sogenannte finnische Bäder" zu integrieren. Ebenfalls in den Räumlichkeiten der Kirche zu finden sind Übernachtungsmöglichkeiten, ein Verkaufsladen sowie ein Café.

  • Anfahrt: ; zur hvv-Fahrplanauskunft
  • Öffnungszeiten der Saunen:
    dienstags (für Frauen): 16 bis 21 Uhr (mit Reservierung)
    mittwochs (für Männer): 16 bis 21 Uhr (mit Reservierung)
    donnerstags (für Männer): 16 bis 21 Uhr
    freitags (für Männer und Frauen): 16 bis 21 Uhr
    samstags: 15 bis 18 Uhr (für Familien/Gruppen, mit Reservierung) und 18 bis 21 Uhr (für alle, ohne Reservierung)
  • Preise: Saunagang pro Person: 10 Euro, Reservierung pro Sauna: 18 Euro/Std.
  • Mehr Infos: Sauna in der finnischen Seemannskirche | Finnische Semannskirche Hamburg

Werksbesichtigung bei Airbus

Südlich der Elbe, genauer in Finkenwerder, liegt das Hamburger AIRBUS-Gelände. Es hat eine Größe, die 500 aneinander gelegten Fußballfelder entspricht, eine Führung über das Werksgelände dauert zweieinhalb Stunden. Wer erfahren möchte, wie in einem der bekanntesten Luftfahrtzentren der Welt aus Millionen von Einzelteilen technische Meisterwerke hergestellt werden, dem sei ein Ausflug nach Finkenwerder wärmstens empfohlen.

  • Adresse: Kreetslag 10, 21129
  • Anfahrt: Bus 146, 150 oder mit der Hafenfähre 62
  • Öffnungszeiten: montags bis samstags. Erste Führung um 9:30 Uhr, letzte Führung um 16:30 Uhr. Dauer ca. 2 Stunden
  • Preise: Führung mit A320-Familie und A380: 23,90 Euro, ermäßigt 20,90 Euro, Mindestalter der Teilnehmer 14 Jahre
  • Weitere Infos: Airbus Finkenwerder

Basare in der Adventszeit

In der kalten Jahreszeit, wenn man am allerliebsten dort sein mag, wo es warm und trocken ist, sind Basare eine hyggelige" Angelegenheit. In fast allen Hamburger Stadtteilen vor allem Kirchen und Gemeindehäuser finden in der Adventszeit Basare rund um das Thema Kunsthandwerk und Selbstgemachtes statt. Besonders beliebt sind dabei der Basar in der Emmaus-Kirchengemeinde Hinschenfelde, der Kunsthandwerkermarkt der Ateliergemeinschaft im GOLDBEKHOF oder auch der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg. Wer also noch die ein oder andere Weihnachtsdekoration oder ein hübsches Mitbringsel für Freunde oder Familie sucht, wird hier sicherlich fündig.

  • Adresse: Gemeindehäuser, Kulturzentren, Museen, etc. in und um Hamburg
  • Eintritt: variierende Eintrittspreise. Häufig kostenlos
  • Liste der Märkte und Basare: Märkte und Basare Hamburg

Museum Lüneburg

Wenn die Zeit des schlechten Wetters, die Zeit von Schnee und Eis und der Kälte beginnt, dann beginnt auch die Zeit der Museen. In Lüneburg haben sich das Museum für das Fürstentum Lüneburg und das Naturmuseum zum Museum Lüneburg zusammengeschlossen. Dort findet sich jetzt alles rund um die Geschichte der Salzstadt Lüneburg.

  • Adresse: Willy-Brandt-Straße 1, 21335 Lüneburg
  • Anfahrt: Auto: ca. 45 Minuten über B39; Öffentliche Verkehrsmittel: ca 1 Stunde mit Metronom und IC nach Lüneburg, zur Bahn Reiseaufkunft
  • Öffnungszeiten: Dienstag, Mittwoch, Freitag: 11 bis 18 Uhr, Donnerstag: 11 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag sowie feiertags: 10 bis 18 Uhr
  • Preise: Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 4 Euro, Kinder und Schüler unter 18 Jahren freier Eintritt
  • Mehr Infos: Museum Lüneburg

SNOW DOME Bispingen

Man muss nicht unbedingt in den Süden fahren, um ein bisschen zu wedeln. Im SNOW DOME Bispingen, unweit von Hamburg gelegen, können auch Nordlichter Wintersport-Flair mit anschließendem Après-Ski genießen. Der SNOW DOME in der Lüneburger Heide ist mit 300 Metern Länge und 100 Metern Breite die breiteste Skihalle in Europa.  

  • Anfahrt: Der SNOW DOME Bispingen liegt direkt an der A7 im Dreieck der Ballungszentren Hamburg, Hannover und Bremen.
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11 bis 21 Uhr; Samstag: 9 bis 21 Uhr; Sonntag 9 bis 19 Uhr; bitte beachten Sie Sonderöffnungszeiten an bestimmten Tagen des Jahres.
  • Preise: Tagesticket: Erwachsene 37 Euro, Kinder (6-12 Jahre) 23 Euro, Familienticket (2 Erw. + 1 Kind (6-12 Jahre) 75 Euro (alle Preise ohne Verleih)
  • Mehr Infos zu: Snow Dome

Schlittschuhlaufen

Mit Schlittschuhen unbeschwert über das Eis gleiten. Wer nicht warten möchte bis die zugefrorenen Seen in Hamburg offiziell zum Eislaufen freigegeben werden, kann ab Oktober/November die künstlich angelegten Eisarenen in der Hansestadt ausprobieren. Sollte es anfangen zu nieseln, sind überdachte Arenen, wie die Eissporthalle Harsefeld, eine gute Alternative.
Ein besonderes Flair bieten die Eisbahnen auf einigen Weihnachtsmärkten, wie etwa dem Wandsbeker Winterzauber oder dem Weihnachtsmarkt HafenCity.

  • Anfahrt: Unterschiedliche Standorte in und um Hamburg
  • Preise: Variierende Eintrittspreise
  • Alle Eislaufbahnen in und um Hamburg: Schlittschulaufen Hamburg

Rodeln in Hamburg

In Hamburg gibt es viele kleinere und größere Hügel, die man sich mit einem Schlitten bewaffnet herunterschmeißen kann. Eine besonders schöne Rodelbahn führt mit rund 1km Länge durch das Bergedorfer Gehölz.

  • Anfahrt: S-Bahn bis Bf. Bergedorf, dann mit dem Bus 135 bis Schlebuschweg

Hier kann man in Hamburg auch noch Rodeln: Rodeln in Hamburg

Winterjacken finden Sie bei The North Face mit unseren Gutscheincodes.

Hamburg in Winter

Hamburg im Winter

1 / 1

Eine Menge Spaß bei Null Grad
Auch im Winter kann man rund um Hamburg eine Menge unternehmen. Ob man ein Auto zur Verfügung hat oder lieber die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte, wir haben unsere liebsten Ausflugsziele bei winterlichen Temperaturen gesammelt.
https://www.hamburg.de/image/4444742/1x1/150/150/3ef7357f54c94588ca39c82f9f01d219/CL/schloss-ahrensburg.jpg
20181127 12:13:00