Kunsthalle Hamburger Schule - Das 19. Jahrhundert neu entdeckt

Die Ausstellung widmet sich der Situation der Künste im Hamburg des 19. Jahrhunderts. Rund 120 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken bieten einen repräsentativen Überblick über ein ganzes Jahrhundert Kunstschaffen in Hamburg. 

1 / 1

Hamburger Kunsthalle Hamburger Künstler

Hamburger Kunsthalle

Termin/e
12. April bis 14. Juli 2019
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
Donnerstag: 10 bis 21 Uhr
Montag: geschlossen
Donnerstag an/vor Feiertagen: 10 bis 18 Uhr
Eintritt
Regulär: 14 Euro | ermäßigt: 8 Euro |
Donnerstag 17:30 bis 21 Uhr: 8 Euro | ermäßigt: 5 Euro
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: frei
Weitere Ermäßigungen finden Sie auf der Homepage der Kunsthalle
Weitere Infos
Hamburger Kunsthalle

Von der Romantik bis zur Avantgarde

In der Ausstellung werden zahlreiche Hauptwerke der beteiligten Künstler gezeigt. Vertreten sind die maßgeblichen Protagonisten, die über den Zeitraum eines ganzen Jahrhunderts in Hamburg wirkten oder aber maßgebliche Teile ihres Werkes in der Hansestadt schufen. Hierzu gehören unter anderem Philipp Otto Runge, Erwin Speckter, Jacob Gensler, Valentin Ruths und Thomas Herbst. Neben etablierten Künstlergrößen werden auch viele Persönlichkeiten ans Licht geholt, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Zu sehen sind die noch klassizistisch wie romantisch beeinflussten Werke, naturalistische und impressionistische Arbeiten sowie Gemälde aus der Zeit des Jugendstils und der aufkommenden Avantgarde im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts.

Produktive Studienreisen

Da es in Hamburg keine Kunstakademie gab, mussten die Maler zur Ausbildung und Vervollkommnung ihrer technischen Fertigkeiten andere Zentren aufsuchen. Wichtige Anlaufstellen für die Hamburger waren insbesondere die Kunstakademien von Kopenhagen, Dresden, München und Düsseldorf. Gleichzeitig blickten die Künstler gen Norden und Süden, die Studienreisen nach Skandinavien und Italien waren dabei von besonders nachhaltiger Wirkung. Die Ausstellung untersucht, wie die neuen Erfahrungen der Maler auch nach deren Rückkehr in die Hansestadt produktiv weiterwirkten.

Weitere Informationen zur Ausstellung: Hamburger Schule

Hamburger Schule - Das 19. Jahrhundert neu entdeckt
Die Ausstellung widmet sich der Situation der Künste im Hamburg des 19. Jahrhunderts. Rund 120 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken bieten einen repräsentativen Überblick über ein ganzes Jahrhundert Kunstschaffen in Hamburg. 
https://www.hamburg.de/image/12386164/1x1/150/150/1eae7f7563cffc6d4821f5e779f2a17b/KR/hh-schule--1-.jpg
20190423 14:33:20