Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Jenisch Haus Werkmeisters Welt - Ein Künstler und seine Sammlung

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

In einer Sonderausstellung zeigt das Jenisch Haus die Sammlung des "Meisters der Radierungen", Wolfgang Werkmeisters. Die ausgestellten Gemälde aus dem 17. Jahrhundert bis heute sind Beispiele für anspruchsvolles Kunsthandwerk.

Jenisch Haus Wolfgang Werkmeister

Kontakt

Karte vergrößern

Öffnungszeiten

  • Do.:11:00 - 18:00

Termin(e)

bis 18. Oktober 2021

Eintrittspreise

7 € für Einzelbesucher
5 € für Gruppenbesucher ab 10 Personen
5 € für Schüler und Berufsschüler ab 18 Jahren, Studenten bis 30 Jahre, Auszubildende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, FSJ, Schwerbehinderte, Inhaber der Hamburg CARD

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Pressevertreter, notwendige Begleitperson Schwerbehinderter, Dt. Museumsbundmitglieder, Mitglieder des Stiftungsrats und des Kuratoriums SHMH sowie die Mitarbeiter, Vorstände und Stiftungsratsmitglieder der staatlichen Museen, ICOM, BVGD, Vereinsmitglieder der Freundeskreise der SHMH, Mitglieder Verein für Hamburgische Geschichte, Mitglieder BBK, Mitglieder des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker

Barrierefreiheit

Das Jenisch Haus ist für Rollstuhlfahrer nur bedingt bis schwer zugänglich. Die Toiletten befinden sich im Untergeschoss und sind nur über Treppen zu erreichen.

Bitte informieren Sie sich bei einem geplanten Besuch vorab unter Tel. 040 82 87 90.

Wolfgang Werkmeister - Der Mann hinter der Ausstellung

Wolfgang Werkmeister ist in der deutschen Gegenwartskunst in erster Linie als Meister der Radierung bekannt. Eine Ausbildung an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, bei dem Werkmeister von Prof. Gunther Böhmer unterrichtet wurde, trug maßgeblich zu seinem Erfolg bei. 2001 wurde der Künstler mit dem Kunstpreis der Stadt Baden-Baden ausgezeichnet.

Werkmeister als erfolgreicher Sammler

Das Jenisch Haus präsentiert in der Sonderausstellung des Jahres 2021 die vielfältige Sammlung des in Altona tätigen Künstlers. Anlass dafür ist der 80. Geburtstag des Sammlers. Viele der gezeigten Stücke haben Werkmeisters künstlerisches Schaffen ausschlaggebend inspiriert. Seine Sammlung enthält Gemälde und Grafiken aus dem 17. Jahrhundert bis heute, denen man die hohe gestalterische Präzision und das bemerkenswerte Geschick ihrer Künstler ansieht.

Die Sammlung umfasst viele bedeutende Künstler

Unter anderem sind der Landschaftsmalers Ascan Lutteroth, der chilenischen Maler Benito Rebolledo Correa, der dänische Künstlers Niels Simonsen und der Leipziger Grafiker Walter Zeising in der Sammlung vertreten. Auch die Werke von Zeitgenossen Werkmeisters gesellen sich in der Ausstellung dazu: Ralf Escher, Thomas Wüsten, Paul Wunderlich, Jan Peter Tripp, Michael Mau und Fritz Kreidt.

Weitere Informationen: Ausstellung Werkmeisters Welt

Themenübersicht auf hamburg.de

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch