true
Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Deichtorhallen Tom Sachs - Space Program: Rare Earths

Leichte Sprache
Gebärden­sprache
Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tom Sachs gilt als einer der bekanntesten US-amerikanischen Vertreter der zeitgenössischen Kunst. Die Ausstellung ist die Fortsetzung seiner spektakulär inszenierten Reisen zum Mond, Mars und zu Jupiters eisigem Mond Europa.

Deichtorhallen Tom Sachs

Kontakt

Karte vergrößern

Deichtorhallen Hamburg

Öffnungszeiten

  • Mo.:geschlossen

Termin(e)

19. September 2021 bis 10. April 2022

Eintrittspreise

Kombiticket: 15 Euro
(Zwei Häuser - ein Preis: Halle für aktuelle Kunst / Haus der Photographie)
Regulär: 12 Euro
Ermäßigt: 7 Euro
Dienstagskarte: 6 Euro
(gültig ab 16 Uhr, nicht gültig an Feiertagen. Nur gültig für den Besuch eines Ausstellungshauses)
Kinder und Jugendliche unter 18 frei

Barrierefreiheit

  • Parkplätze vorhanden
  • Behindertenparkplätze vorhanden
  • Barrierefrei zugänglich
  • Hilfen für Hörgeschädigte vorhanden
  • Hilfen für Sehgeschädigte vorhanden

Interstellare Mission

Der amerikanische Künstler Tom Sachs präsentiert zusammen mit seinem Team von BildhauerInnen und AstronautInnen eine interstellare Mission. "Space Program: Rare Earths" (Seltene Erden) ist die vierte Ausstellung in Sachs' "Space Program" und Teil einer dreizehnjährigen Erkundungsreise an die Grenzen anderer Welten und menschlicher Möglichkeiten zur Erforschung des Weltraums.

Halle für aktuelle Kunst wird zur Space-Landschaft

Auf 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird Tom Sachs die Halle für aktuelle Kunst mit neuen und bereits bestehenden Bricolage-Arbeiten in eine interaktive Space-Landschaft verwandeln.

12-stündige Mission zur Eröffnung 

Am 18. September 2021 wird die Ausstellung mit einer Space Mission auf den Asteroiden 4-Vesta eröffnen. Um dieser 12-stündige Marathon-Demonstration mit Tom Sachs und seinem Studioteam beizuwohnen, können Sie in Kürze über www.deichtorhallen.de ein Ticket (20 Euro ermäßigt 10 Euro) mit Time Slot buchen. Teil des ganztägigen Prozesses sind neben der wissenschaftlichen Erforschung des Asteroiden Vesta und dem Abbau von Mineralien von dessen Oberfläche auch die Versorgung der AstronautInnen mit Lebensmitteln, deren Unterhaltungsprogramm, die Entsorgung ihrer menschlichen Abfälle, aber auch das Ritual der japanischen Teezeremonie.

Publikum kann Teil des Teams werden

Während der Ausstellung können sich die BesucherInnen einem "Indoktrinationsprozess" unterziehen, wobei spezifische Aufgaben und Fragen gestellt werden. Nach erfolgreicher Absolvierung der Indoktrination werden BesucherInnen Teil des Tom Sachs-Teams, erhalten eine ID und das Recht, an der Installation teilzuhaben. Sie lernen ikonische Elemente vergangener Missionen kennen, darunter das »Landing Excursion Module (LEM)« und »Mission Control«.

Abgabe der Mobiltelefone als Beitrag zur Forschung über Technologie-Sucht

BesucherInnen können sich von ihren Mobiltelefonen trennen und liefern so einen wichtigen Beitrag zu Sachs’ Feldforschung zur mentalen Vernetzung der Menschheit und zu ihrer Sucht nach Technologie 

Weitere Informationen: Tom Sachs. Space Program: Rare Earths

Themenübersicht auf hamburg.de

hamburg.de empfiehlt

Kulturlandschaft

*Über die Einbindung dieses mit *Sternchen markierten Angebots erhalten wir beim Kauf möglicherweise eine Provision vom Händler. Die gekauften Produkte werden dadurch für Sie als Nutzerinnen und Nutzer nicht teurer.
Anzeige
Branchenbuch